Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

News für Freie

30. März 2017
Service

Mehr internationale Kunden für Freie - DJV startet Adressdatenbank "Freelance Journalist Directory"

Desktop- und Mobilsuche möglich, Teilnahme für DJV-Mitglieder kostenlos

Die Adressprofile gibt es nicht nur in der üblichen Desktop-Ansicht, sondern auch im Smartphone-Format, denn auch Redaktionen suchen mittlerweile per Handy. Praktisch während der Redaktionskonferenz.

Adressdatenbanken auf djv.de - Für Desktop und Mobil

Auf djv.de startet jetzt auch das "Freelance Journalist Directory", eine englischsprachige Suche, mit der DJV-Mitglieder in der Datenbank Freie gefunden werden. Praktisch für internationale Auftraggeber - und natürlich auch Informanten oder einfach nur Berufskollegen, die Kontakt aufnehmen wollen. Ein ausführliches Tutorial erläutert ausführlich Funktion und Bedienung der Datenbank, es ist als PDF auf djv.de abrufbar.

Was bietet die Datenbank eigentlich?

Sie ist Ihr digitaler und mobilfähiger „Journalistenausweis“, den Sie immer dabei haben - und über den Sie von Auftraggebern, Informanten und/oder Kollegen gefunden werden können. Für internationale Besucher sogar in einer englischsprachigen Variante.

Für DJV-Mitglieder gibt es inzwischen vier kostenlose Adressdatenbanken:

Adressdatenbanken auf DJV.de:

Datenbank Journalisten
Datenbank  Freie Journalisten
Datenbank Bildjournalisten
Freelance  Journalist Directory
 
Erreichbarkeit der Adressdatenbanken:

Alle Datenbanken: djv.de (über das Menü "Netzwerk / Journalistenkontakte" oder "Service")

Datenbank Journalisten:
Desktop http://journo.djv.de
Mobil http://mjourno.djv.de

Datenbank  Freie Journalisten
Desktop http://frei.djv.de oder http://www.djv-freie.de
Mobil http://mfrei.djv.de

Datenbank Bildjournalisten
Desktop http://foto.djv.de oder http://www.djv-bild.de
Mobil http://mfoto.djv.de

Freelance  Journalist Directory (Englische Suche)
Desktop http://free.djv.de oder freelancejournalist.de
Mobil http://mfree.djv.de


Wer gehört in welche Datenbank?

In die Datenbank „Journalisten“ können alle DJV-Mitglieder, um sich dem Publikum oder anderen Journalisten vorzustellen. So können Redakteure beispielsweise andere Kolleginnen und Kollegen für journalistische Projekte suchen oder Netzwerke und Kooperationen in speziellen Themenbereichen vorschlagen.  Vielleicht auch einfach um Erfahrungsaustausch über die eigenen Themen anzuregen.

Durch die Möglichkeit, einzelne Datenfelder nur für andere DJV-Mitglieder zugänglich zu machen, lässt sich auch der Datenschutz besser steuern.
 
Die Adressdatenbank Freie Journalisten gibt es schon seit Jahrzehnten. Vorteile für Auftraggeber: Hier werden nur Mitglieder des Deutschen Journalisten-Verbandes angezeigt, des größten Journalistenverbandes in Deutschland.
 
Auftraggeber haben damit die Sicherheit, mit Profis zusammenzuarbeiten. Über die aufwändige Recherche und die Möglichkeit, die Suchergebnisse in einem Merkzettel zu speichern und am Ende in eine CSV-Datei zu exportieren, ist die Datenbank für Auftraggeber absolut praxistauglich konzipiert.
 
Die Adressdatenbank Bildjournalisten ist für Fotojournalisten sowie Zeichner und Pressecartoonisten gedacht, die ihre Leistungen speziell vorstellen wollen. Mit dem Portfolio können sie einige Fotos zeigen und über den PDF-Upload auch noch ganze Bildkataloge hochladen. Wer in der Datenbank Bildjournalisten vertreten ist, wird automatisch in der Datenbank Freie verzeichnet. Umgekehrt gilt das allerdings nicht.

Die Datenbank Freelance Journalist Directory ist die englischsprachige Version der Datenbank Freie Journalisten.

Wer in der Datenbank Freie vertreten ist, wird bei einer Suche über das Suchfeld des „Directory“ automatisch im englischsprachigen Ergebnis mit angezeigt. Damit englischsprachige Auftraggeber den Sinn des Datensatzes auch bei rein deutschsprachigen Datensätzen erschließen können, sind die Überschriften der Einzeldaten im „Directory“-Ergebnis auf Englisch. Besser ist es allerdings, auch englischsprachige Einträge im eigenen Datensatz zu machen.

Die Datenbanken sind für DJV-Mitglieder kostenlos. Sie können ihre Daten selbst redigieren, Freifelder ausfüllen, ein Porträtfoto oder Symbolbild für die eigene Person hochladen, zusätzlich auch noch fünf weitere Fotos als Portfolio-Beispiele in den Datensatz stellen. Hinzu kommt die Möglichkeit, PDF-Dateien in den Datensatz zu stellen, um beispielsweise eine aufwändig gemachte Broschüre des eigenen Journalistenbüros zu zeigen oder einfach Artikelproben oder auch weitere Fotos zu zeigen. Englischsprachige Zusatzfelder ermöglichen die Auffindbarkeit über die ebenfalls kostenlose englische Version der Datenbank.

Der Datensatz hat eine statische Adresse, das gilt auch für die englischsprachige Version. Das heißt, dass Sie einen Link auf Ihrer Internetseite auf Ihren Datensatz setzen können, um Aufttraggebern die Einbindung in den DJV zeigen zu können. Gleichzeitig steigern Sie durch die Verlinkung die Relevanz der Datenbank (und damit wieder Ihres Eintrags) bei Suchmaschinen. Die statische Adresse macht es auch möglich, diese in einen Link-Verkürzer einzutragen (z.B. bit.ly), um eine kurze Adresse für Ihren Datensatz zu erhalten (die zunächst kryptisch erscheinende Kurzform kann auch durch Begriffe ersetzt werden). Eine kurze Adresse könnte z.B. auf der Visitenkarte mit angegeben werden.

Die Datenbanken sind auch in einer Mobilvariante abrufbar. Das ermöglicht es Redaktionen, auch von unterwegs her oder mitten in einer langen Redaktionskonferenz schnell mit dem Smartphone nach geeigneten Journalisten zu suchen.

Praktisch: Die Journalisten in den Datenbanken können die Mobilvariante übrigens dazu nutzen, sich als Journalist/in auszuweisen, falls sie einmal den Presseausweis nicht dabei haben. Die Mobilvarianten sind unter eigenen Domains erreichbar:

mjourno.djv.de (Alle Journalisten)
mfrei.djv.de (Freie)
mfoto.djv.de (Bildjournalisten)
mfree.djv.de (Englische Suche) 
 
DJV-Mitglieder können sich auf djv.de selbst in die Datenbanken eintragen. Dazu müssen sie sich im Intranet anmelden. Login auf der Startseite von djv.de links oben.

Falls Sie noch nicht im Intranet angemeldet sind, brauchen Sie die Abonummer des „journalist“, die Sie auf dem Adressaufkleber finden.

Hier noch mehr Info, wie das Login geht:
http://www.djv.de/index.php?id=3441


Login-Probleme?


Bei anhaltenden Login-Problemen  können Sie auch das DJV-Sekretariat über aul@djv.de kontaktieren.Bei Fragen zum Inhalt und der Konzeption wenden Sie sich an das DJV-Referat Freie, Frau Hobe: hob@djv.de



Michael Hirschler, hir@djv.de

 

 


Andere News/Infos

Ein Straßenschild mit der Aufschrift ZDF-Straße, fotografiert nach einer Tarifverhandlung beim ZDF. Foto: Michael Hirschler

Tarifvertrag? Künstlersozialkasse? Infos zu Ansprüchen und Sozialversicherung im Rundfunk.
... mehr

Termine

Mi 26/04/17
Do 04/05/17
Journalistenkalender, Webinar ... Existenzgründung als freie/r Journalist/in
Fr 05/05/17

Ihr Kommentar mit Facebook-Account (ggf. auch für Ihre FB-Freunde zu sehen)

Ihr Kommentar in unserem eigenen Kommentarsystem

Kommentare (0)

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


* - Pflichtfeld
** Die Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

News für Freie

Treffer 1 bis 12 von 646
<< Erste < Vorherige 1-12 13-24 25-36 37-48 49-60 61-72 73-84 Nächste > Letzte >>
Direkter Link zur Themen-Seite Freie Journalisten: djv.de/freie

Weitere interessante Themen

Titelbild des DJV-Ratgebers für freie Journalisten. Ein Mann springt mit einem Skateboard in der Luft. Unter dem Bild steht die Überschrift Spring, mit Ausrufezeichen versehen.

597 Seiten rund um den Beruf: Markt, Marketing, Urheberrecht, Verhandlungstechnik, Steuern, Versicherungen, Ausland, Technik.
... mehr

Ihr eigenes Buch machen, also eBook oder Printexemplar, mit vonjournalisten.de
 ...mehr

Webinare für Freie. Weiterbildung per Internet. Exklusiv für DJV-Freie. Präsentation, Ton, Chat, Download von Material.
... mehr

Über 15.000 Freie sind Mitglied im DJV. Warum, steht in unserem Flyer.
 ...mehr