Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Aktuelles

20. November 2012
Nebeneinkünfte

Die Kontrollierten schlagen zurück

Nicht selten werden Journalisten und Medien als vierte Gewalt im Staat bezeichnet. Zwar werden sie weder gewählt noch von gewählten Politikern eingestellt, doch haben sie die Aufgabe, durch ihre Berichterstattung die Politiker zu kontrollieren. Dazu gehört auch das Finanzgebahren von gewählten Volksvertretern. Die Debatte um Nebeneinkünfte von Politikern schmerzt nicht nur den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, sondern auch diejenigen Bundestagsabgeordneten, deren Fraktionen sich so vehement gegen eine generelle Offenlegungspflicht wehren.

 

Obwohl dieser Vorschlag gar nicht von den Journalisten kam, starten die Kontrollierten jetzt eine Retourkutsche. Die Journalisten öffentlich-rechtlicher Sender sollten, so fordert die SPD-Abgeordnete Ulla Burchardt, ihre Gehälter und Nebeneinkünfte bekannt machen. Dem schloss sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer postwendend an. Warum eigentlich? Und wie? Vielleicht durch ein Laufband am unteren Bildschirmrand, wenn heute journal-Frontmann Claus Kleber mal wieder ein Live-Interview mit dem Bayern-Premier führt? Gerecht wäre, wenn dann beide Einkommen eingeblendet würden.

 

Können wir machen. Damit der Zuschauer einen echten Erkenntnisgewinn hat, sollten dann aber auch Körpergewicht, Konfektionsgröße und Sockenfarbe folgen.

 

Hendrik Zörner


Di 10/12/19
Journalistenkalender, Webinar ... Versicherungen, die Freie unbedingt brauchen
Mo 16/12/19
Journalistenkalender, DJV-Seminare ... Woran Freie im Jahr 2020 denken sollten
Sa 28/03/20
Journalistenkalender, DJV-Tagung ... Frau Macht Medien
Mo 30/03/20
DJV-Seminare, Betriebsräte Aufbauseminar Betriebsverfassungsgesetz
... DJV-Kalender-Vollversion (mit iCal-Terminübernahme)
Presseausweis, Stift und Block auf einer Laptoptastatur

Der DJV-Blog meldet sich zu allen Themen rund um das Berufsbild von Journalisten. Kurz und deutlich. Starke Meinungen sind Ehrensache.
... mehr