Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Tarifrunde an Tageszeitungen 2018

Streikende Journalistinnen und Journalisten in der Tarifrunde 2016. Foto: DJV NRW

Warum der DJV zum Streik aufruft: DJV-Chef Frank Überall erklärt.

Tweets zur Tarifrunde

Tarifinfos

Tarifpolitik aktuell

  • Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Springer-Konzernvorstand mit Mathias Döpfner an der Spitze auf, den Journalistinnen und Journalisten der Springer-Titel die Einkommenssteigerungen des neuen Gehaltstarifvertrags für...

  • Die Große Tarifkommission des Deutschen Journalisten-Verbands hat am Mittag einstimmig den Tarifabschluss für die rund 13.000 Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen vom 2. Juli angenommen.

  • Die große Mehrheit der DJV-Mitglieder unter den Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen spricht sich für die Annahme des Tarifergebnisses vom 2. Juli mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) aus.

  • Nach 16stündigen Verhandlungen stand am Montagmorgen das Tarifergebnis für die Zeitungsredakteure. Am meisten profitieren die Berufseinsteiger.

  • In der siebten Verhandlungsrunde mit dem BDZV erzielte der Deutsche Journalisten-Verband Sonntagnacht in Hamburg ein Verhandlungsergebnis für die rund 13.000 Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen.

  • Mit der Forderung nach spürbaren Einkommensverbesserungen für die rund 13.000 Zeitungsjournalisten geht der Deutsche Journalisten-Verband in die siebte Verhandlungsrunde mit dem BDZV am 1. Juli in Hamburg.

  • Die deutlich überwiegende Mehrheit der Journalistinnen und Journalisten an Zeitungsverlagen ist zu unbefristeten Streiks bereit, wenn sich die Verleger in den laufenden Tarifverhandlungen nicht bewegen.

  • In vielen Zeitungsredaktionen läuft die Urabstimmung über unbefristete Streiks. Die Stimmung an der Basis ist kämpferisch.

  • Der Gesamtvorstand als Große Tarifkommission des Deutschen Journalisten-Verbands hat am heutigen Montag in Würzburg mit großer Mehrheit die Durchführung der Urabstimmung in zahlreichen deutschen Zeitungsverlagen beschlossen.

  • The Annual Meeting of the European Federation of Journalists, assembled on June 6th in Lisboa, strongly supports the german unions DJV and dju/Ver.di in their ongoing collective bargaining for higher salaries for newspaper...

Hintergrundinfos

Warum kollektive Vereinbarungen? Geht der Arbeitsvertrag nicht besser individuell? Erfahrungsgemäß ist das nicht so einfach.
... mehr

OT-Mitgliedschaft:Was gilt in Verlagen, die "OT" sind, also ohne Tarif im Verlegerverband? Was gilt für Redakteure mit Alt- und Neuvertrag?
... mehr

Das Titelblatt der Broschüre Vertragsbedingungen und Honorare 2013 für die Nutzung journalistischer Beiträge.

Honorare und Vertragsbedingungen für Freie. Als kostenlose Broschüre (PDF). Auch als Print und Kindle-Version im DJV-Shop.
... mehr