Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

10. März 2014
Mehr weibliche Alphatiere

Es gibt noch viel zu tun

Bereits zum 10. Mal lud der DJV zum Kongress "FRAU MACHT MEDIEN". Aber es wird nicht zum letzten Mal gewesen sein. Noch immer gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Frauenquote und noch immer stockt die Karriere von Frauen häufig spätestens ab dem Zeitpunkt, an dem sie Kinder bekommen. Natürlich hat sich seit den 70er Jahren einiges getan. Während damals noch Zweifel herrschten, ob die "emotionalen Frauen" überhaupt Nachrichtensprecherinnen werden könnten, zweifelt heute niemand mehr daran. Aber die Karriere von Frauen ist immer noch weniger selbstverständlich als die von Männern. Daran gilt es zu arbeiten - auch und gerade im Digitalen. Die stellvertretende Bundesvorsitzende Ulrike Kaiser betonte am Wochenende zu Recht, dass auch unter journalistischen Bloggern die Alphatiere überwiegend männlich seien. "Sascha Lobo, Don Alphonso, Markus Beckedahl, Stefan Niggemeier, Richard Gutjahr, Matthias Wegner, Wolfgang Blau, Stefan Plöchinger – diese und weitere Namen fallen uns sofort ein, wenn wir über mehr oder weniger journalistisch geprägte Meinungsführer nachdenken, die der Netzgemeinde sagen, wo es langgeht, die Talkshows und Expertenrunden bestreiten. Und die Meinungsführerinnen? Katharina Borchert, Mercedes Bunz und natürlich Arianna Huffington. Und dann war da der Riesen-Aufschrei. Aber welche Frau noch?"


Eva Werner


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement