Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Aktuelles

27. Juni 2013
GEN News Summit 2013

Aufbruchstimmung in Paris

GEN News Summit, Pariser Rathaus. Foto: Peter Jebsen

GEN News Summit, Pariser Rathaus. Foto: Peter Jebsen

„Es ist billiger und einfacher, etwas auszuprobieren, als übers Ausprobieren zu debattieren!“ Dieser Satz von David Cohn (Nachrichtenchef der News-App cir.ca) brachte in der vergangenen Woche die Stimmung bei dem vom DJV unterstützten News Summit des Global Editors Networks auf den Punkt. Während bei vergleichbaren deutschen Medientagungen manchmal eher Totengräberstimmung herrscht, dominierten in den prächtigen Sitzungssälen des Pariser Rathauses Optimismus und Tatendrang.

 

Mehrere hundert Journalisten und andere Medienschaffende machten sich unter dem Motto „Hack the Newsroom“ Gedanken über die Zukunft der Nachrichtenbranche. Und das nicht nur verbal, sondern auch aktiv: Bei einem so genannten Hackathon im Nebenraum arbeiteten elf Entwicklungsteams aus aller Welt um die Wette an neuen Ideen zur Verbesserung von Medien-Homepages.

 

Eine Fachjury sprach dem Trio der niederländischen Zeitung „De Volkskrant“ für seine stark personalisierte Startseite den Sieg zu. Ausdrücklich gelobt wurde auch eine Abordnung der Deutschen Welle, die im Projekt „The Education Equation“ mit Mitteln des Datenjournalismus ein starkes Hilfsmittel für die Berufswahl erarbeitete. Ein weiteres deutsches Team, das DataWrapper-Projekt der Akademie für berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage, wurde als bestes News-Startup ausgezeichnet.

 

Kollegenschelte betrieb John Paton von Digital First Media in seiner Präsentation „The Past Can’t Buy Our Future“: „Schlechte Unternehmenschefs und noch schlechtere Chefredakteure benutzen die Vergangenheit, um unsere Zukunft zu töten.“ Seine Aufforderung an die Teilnehmer: „Seht das als eure Occupy-Bewegung an: Fordert eine Auswechslung eurer Chefs!“


Ein kompletter Nachmittag wurde einem Thema gewidmet, das schon im vergangenen Jahr bei der DJV-Fachtagung „Besser Online“ Aufsehen erregte: dem Drohnen-Journalismus. Fazit: Die Möglichkeiten der „Spielzeug-Aufklärer“ (MEEDIA) sind viel versprechend. Es gibt aber derzeit noch zu viele Gründe, die gegen einen Einsatz von „UAVs“ („unmanned aviation vehicles“) sprechen – wenn auch die Demo-Drohne, die in Paris durch die Summit-Säle flog, großen Anklang fand.

 

Die besten Statements und Gedanken aus Paris stellte der Schweizer „Digital-Stratege“ David Bauer (TagesWoche) in seinem Blogbeitrag „22 Things You Should Be Thinking About if You Care About Journalism“ zusammen. Die wichtigsten Themen der Tagung sind auf der Storify-Seite des Global Editor Networks dokumentiert.

 

Peter Jebsen, DJV-Bundesvorstand


Mo 16/12/19
Journalistenkalender, DJV-Seminare ... Woran Freie im Jahr 2020 denken sollten
Mi 18/03/20
DJV-Tagung, DJV-Seminare ... Frühjahrstagung "Jahr der Freien"
Sa 28/03/20
Journalistenkalender, DJV-Tagung ... Frau Macht Medien
Mo 30/03/20
DJV-Seminare, Betriebsräte Aufbauseminar Betriebsverfassungsgesetz
Di 16/06/20
Betriebsräte, DJV-Seminare Betriebsräte-Schulung: Homeoffice & BYOD
... DJV-Kalender-Vollversion (mit iCal-Terminübernahme)

Pressemitteilungen zu Fragen der Medienpolitik, Tarifauseinandersetzungen und Urheberrecht.
... mehr