Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Aktuelles

16. Juli 2014
CSU

Hände weg von ARD-Struktur!

Der Deutsche Journalisten-Verband hat möglichen Gedankenspielen über eine Umstrukturierung der ARD-Anstalten eine klare Absage erteilt.

Anlass sind Äußerungen des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer auf der CSU-Mediennacht am 14. Juli zur Anzahl der ARD-Sender. Wie die CSU dem DJV auf Anfrage bestätigte, stellte Scheuer die rhetorische Frage, ob die Zahl der ARD-Anstalten noch zeitgemäß sei. Mit Blick auf den kleinsten ARD-Sender, Radio Bremen, meinte er, München sei zweieinhalb Mal so groß wie die Hansestadt und habe auch keinen eigenen ARD-Sender.

„Ich fordere Herrn Scheuer zur Zurückhaltung auf“, erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. „Es gibt keinen Grund, Gedankenspiele über die ARD-Struktur anzustellen.“ Die ARD-Struktur sei ein Garant dafür, dass der öffentlich-rechtliche Hörfunk- und Fernsehjournalismus die regionale Vielfalt Deutschlands widerspiegle.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

 

 


So 03/11/19
Landesverbände, Journalistenkalender ... DJV-Verbandstag
Di 10/12/19
Sa 28/03/20
Journalistenkalender, DJV-Tagung ... Frau Macht Medien
... DJV-Kalender-Vollversion (mit iCal-Terminübernahme)

Pressemitteilungen zu Fragen der Medienpolitik, Tarifauseinandersetzungen und Urheberrecht.
... mehr