Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema

Bildjournalisten

Pressefreiheit

Internetseiten in Belarus erscheinen aus Protest ohne Fotos

17.09.2020

Auf der Grafik ist zu sehen das Symboldbild einer Kamera hinter Gittern.

Kein Bild: Mit dieser Grafik erscheinen heute eine Reihe von Onlinemedien in Belarus

Eine Reihe von Medienseiten in Belarus zeigt heute keine Fotos, sondern nur das Symboldbild einer Kamera hinter Gittern. Hintergrund sind Haftstrafen für die Fotografen der Internetzeitung tut.by. Nachdem sie am 13. September in ein Café gegangen waren, um Fotoaufnahmen an die Redaktionen zu schicken, wurden sie verhaftet und am 16. September zu 11 Tagen Haft verurteilt. Grund: "Teilnahme an Massenunruhen". An der Aktion beteiligen sich neben tut.by auch die Seiten novychas.by , mediazona.by sowie der vom polnischen Staat finanzierte Sender Belsat (TV und Internet, hier mit der Seite belsat.eu) sowie das von den USA finanzierte Radio Liberty (hier mit der Seite svaboda.by) sowie auch der unabhängige, regierungskritische Journalistenverband Belarus mit seiner Seite baj.by. Die kürzlich noch durch Kritik beziehungsweise für dieses Traditionsblatt zumindest ungwöhnliche Veröffentlichung von Bildern der Straßenproteste aufgefallene, zuletzt mit einer aus Russland kommenden Chefredakteurin besetzte Online-Ausgabe der "Komsomolka" auf kp.by zeigt dagegen ganz normale Bilder. Die Zeitung berichtet über den Vorfall gleichwohl recht ausführlich und gibt dabei die Version der Polizei und Sondereinsatztruppen wieder, derzufolge die Verurteilten gerufen hätten: "Verschwinde!", "Es lebe Belarus!", "Schande", weist aber auch darauf hin, dass die Fotografen dieses bestritten haben.

Link zur Hintergrundinformation von tut.by (auf Russisch)

MH

News-Übersicht für Bildjournalisten

Bildjournalisten

Angst vor der DSGVO

01.10.18

Der Messestand des DJV auf der Photokina in Köln bewies: Viele Fotografen haben Angst vor der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Und die Sorge um die Einschränkung der Foto- und Filmfreiheit treibt die Branche zusätzlich um.

Google-Bildersuche

Fortschritte erzielt

28.09.18

Die Branchenverbände der Fotoindustrie und Fotografen, darunter der Deutsche Journalisten-Verband, begrüßen, dass die Urheberrechte an Bildern zukünftig in der Google-Bildersuche angezeigt werden sollen.

Bildhonorare

MFM-Erhebung BILDHONORARE 2019

27.09.18

Die Erhebung der BILDHONORARE 2019 ist ab sofort für 14 Tage online (bis zum 11.10.2018). Die Erhebung umfasst alle Bereiche der BILDHONORARE. Darüber hinaus stellt die MFM (Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing) Fragen, die...

Fotofreiheit

Appell an Politik gestartet

26.09.18

Der Deutsche Journalisten-Verband appelliert an die Politik, die Foto- und Filmfreiheit zu bewahren.

Urheberrechte

Grund zum Jubeln

08.08.18

Bildjournalisten, aufgepasst: Der Europäische Gerichtshof hat mit einem wegweisenden Urteil die Urheberrechte von Fotografen gestärkt.

Bildrecht

Eine Untersuchung der Grenzen der DS-GVO

03.08.18

Nachdem verschiedene Landesdatenschutzbehörden Aussagen zu Grenzen des Bildrechts veröffentlicht hat, veröffentlicht der DJV jetzt ein Arbeitspapier, in dem die Grenzen der DS-GVO behandelt werden. In dem Papier werden die...

Berufsinformationen

DJV auf photokina - die DSGVO und die freie Fotografie

03.08.18

Bei Fotojournalisten und PR-Fotografen hat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für viel Wirbel gesorgt. Der DJV will auf der diesjährigen photokina-Messe über die Auswirkungen der Datenschutzregeln im Fotobereich...

Datenschutz

Update zum Info zur DSGVO

30.07.18

Der DJV stellt eine Aktualisierung der Informationsschrift "Datenschutz im Journalismus" auf djv.de bereit. Dazu gehören auch Aktualisierungen der Muster für Datenschutzerklärungen sowie neue Textbausteine für...

Fotorecht

KUG gilt weiterhin, trotz DSGVO, meint OLG Köln

26.06.18

Bisheriges Bildrecht bleibt erhalten

News 127 bis 135 von 383
Newsletter

Cookie Einstellungen