Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema

News für Personalräte

Alle Personalräte-News

Fakt oder Fake?

Bundespräsident Steinmeier diskutiert mit Journalisten

21.03.18

Bei der von Bundespräsident Steinmeier moderierten Diskussion im Schloss Bellevue zum Thema „Fakt oder Fake?" verurteilte dieser heute die Verwendung des Wortes Staatsfunk.

Rundfunk

Schweiz - Dänemark: eins zu eins

19.03.18

Die dänischen Populisten in der Regierung setzen sich durch: Die Rundfunkgebühr wird abgeschafft und durch eine Steuer ersetzt. Für die Unabhängigkeit des öffentlichen Rundfunks in Dänemark muss das Schlimmste befürchtet werden.

Deutsche Welle

Planungssicherheit gefordert

08.03.18

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Deutschen Bundestag auf, den Bundeshaushalt so schnell wie möglich zu verabschieden, damit die Deutsche Welle wirtschaftliche Planungssicherheit bekommt.

Populismus

Post aus Deutschland

02.03.18

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat einen besorgten Brief aus Deutschland bekommen. Absender sind die Träger des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises. Ihr Thema: die Angriffe des Vizekanzlers von der FPÖ auf Kollegen des ORF.

Deutsche Welle

Aufklärung gegen Propaganda

01.03.18

Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt den Plan der Deutschen Welle, einen türkischsprachigen Fernsehkanal aufzubauen.

No-Billag-Initiative

Rundfunkfinanzierung erhalten!

08.02.18

Der Deutsche Journalisten-Verband schließt sich dem Solidaritätsaufruf der Europäischen Journalisten-Föderation (EFJ) zum Erhalt der Rundfunkfinanzierung in der Schweiz an.

Koalitionsvertrag

Votum für Urheber

07.02.18

Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt die Aussagen des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD zur künftigen Rolle der Urheber und der freien Journalistinnen und Journalisten.

„Es gibt keinen Kompromissjournalismus“

07.02.18

Anja Reschke warnt davor, dass sich Journalisten dauerhaft verunsichern lassen oder eine Rechtfertigungsposition einnehmen.

Zeitschriften und Privatfunk

4,5 Prozent mehr gefordert

04.02.18

4,5 Prozent mehr Einkommen für die Journalistinnen und Journalisten an Zeitschriften und im privaten Rundfunk fordert der Deutsche Journalisten-Verband.

Telemedien

Länderchefs meiden Entscheidung

02.02.18

Die erwartete Einigung der Ministerpräsidenten auf einen neuen Telemedienstaatsvertrag lässt weiter auf sich warten. Die Länderchefs haben das Thema erst mal vertagt.

News 461 bis 470 von 589

Weitere Tipps für Rundfunker...

Newsletter

Cookie Einstellungen