Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Aktionstag: ARD Tarifverhandlungen

Mehr arbeiten, weniger Geld. Das ist die Devise der Intendanten der ARD-Anstalten in den laufenden Tarifverhandlungen für die angestellten und freien Journalisten. Das Maximum, das sie zu zahlen bereit sind, kommt nicht mal an die von der EZB angestrebte Inflationsrate heran. Und dann steht in den Verhandlungen auch noch das Urlaubsgeld zur Disposition. So geht das nicht! Der öffentlich-rechtliche Rundfunk braucht angemessen bezahlte Journalistinnen und Journalisten. Das machen die Kollegen am DJV-Aktionstag am 18. September 2019 klar.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Newsletter

Cookie Einstellungen