Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Digitaler Journalismus

Besser Online

Tom Klein – Welche Skills brauchen Community-Manager, um nicht zu verzweifeln?

19.09.2019

Wie nicht an Nutzerkommentaren verzweifeln?

Das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ hat für seine Social-Media-Redakteur/e*innen einen Therapiehasen - denn das Klima ist giftig, der Job kann einen kaputt machen. Tom Klein, Social-Media-Redakteur bei hessenschau.de, ist sogar der Ansicht: Wer Nutzerkommentare betreut, braucht Superhelden-Fähigkeiten - auf jeden Fall geht es nicht mit unvorbereiteten Hilfskräften.

 

Seine Vorschläge für professionelles, menschenmögliches und vor allem effektives Community Management:

 

  •  **Kompetenz aufbauen**: Solides Plattform-Wissen. Exzellente journalistische Kenntnisse (um Fakten schnell zu klären). Argumentationstechniken und -fallen kennen und kontern können. Vernetzung im Haus. Soft Skills. Ein extrem dickes Fell.

 

  •  **Struktur**: Im Team arbeiten, nicht allein. Supervision, einen Ausgleich schaffen. Pausen - auch Taucher, die im Schlamm tauchen, dürfen nicht ohne Ruhepausen arbeiten.

 

  • **Unterstützung** durch die Führungskräfte. Anerkennung, dass Community Management eine hoch anspruchsvolle Aufgabe ist, die entsprechende Ressourcen und Leute braucht. 

Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stieß das auf geteilte Reaktionen: Auf der einen Seite freuen sich Community-Manager über die Anerkennung ihres Handwerks, auf der anderen Seite ist die Aufgabe einfach, diese Einschätzung teilen alle, verdammt groß. Denn die Probleme im Community Management sind überall die gleichen. 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz