Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Machen Sie mit! Schicken Sie uns Ihr Video.

Sie können Ihr Video auf Smartphone (gerne im Querformat, wenn es möglich ist) aufnehmen. Am besten laden Sie die Videos dann auf unserer dafür eingerichteten Seite in unsere Cloud hoch: https://www.djv.de/videoupload


Alternativ können Sie das Video auch an videospamfilter@djvspamfilter.de schicken, beispielsweise per WeTransfer (geht auch ohne Account/Registrierung).

 

Inhaltlich geht es darum, in dem kurzen „Aufsager“ folgende Aspekte zu erwähnen bzw. Fragen zu beantworten:

  • Name
  • Ort und/oder Redaktion/Medium
  • ggfs. Funktion im DJV („… engagiere mich als…“)
  • wie Sie in diesen Zeiten journalistisch arbeitesn (bspw. Home-Office)
  • ggfs. warum das für die Gesellschaft so wichtig ist

Mit dem Hochladen bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

#WirSindJournalismus

Wir zeigen die Gesichter des Journalismus in der Krise

Gerade in diesen schwierigen Zeiten weisen wir immer wieder öffentlich darauf hin, wie wichtig unabhängiger, seriöser und professioneller Journalismus ist. Die Krise ist in diesem Sinne auch eine Chance, auf die Relevanz unseres Berufes aufmerksam zu machen. Und das funktioniert am besten, indem wir im Wortsinne „Gesicht zeigen“. Deshalb starten wir in diesen Tagen unter dem Hashtag #WirSindJournalismus eine Video-Aktion.

Mit kurzen Videos wollen wir Journalist*innen unsere Tätigkeiten während der Corona-Krise erläutern.

Machen Sie mit! Schicken Sie uns Ihr Video.

Sie können Ihr Video auf Smartphone (gerne im Querformat, wenn es möglich ist) aufnehmen. Am besten laden Sie die Videos dann auf unserer dafür eingerichteten Seite in unsere Cloud hoch: https://www.djv.de/videoupload


Alternativ können Sie das Video auch an videospamfilter@djvspamfilter.de schicken, beispielsweise per WeTransfer (geht auch ohne Account/Registrierung).

 

Inhaltlich geht es darum, in dem kurzen „Aufsager“ folgende Aspekte zu erwähnen bzw. Fragen zu beantworten:

  • Name
  • Ort und/oder Redaktion/Medium
  • ggfs. Funktion im DJV („… engagiere mich als…“)
  • wie Sie in diesen Zeiten journalistisch arbeitesn (bspw. Home-Office)
  • ggfs. warum das für die Gesellschaft so wichtig ist

Mit dem Hochladen bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise gelesen, verstanden und akzeptiert haben.