Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Fachausschuss Betriebsratsarbeit und Tageszeitungen

Journalistinnen und Journalisten brauchen den Schutz eines funktionsfähigen Betriebsrats, der ihre Arbeit auch innerbetrieblich absichert. Unkenntnis in arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Fragen behindert oft effektive Betriebsratsarbeit. Die Fülle von Regelungen, Paragrafen und Verordnungen lässt manchen an der Betriebsratsarbeit Interessierten frühzeitig kapitulieren.
 
Der DJV als Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten misst der Bedeutung der Betriebsratsarbeit einen überragenden Stellenwert bei. Immer mehr Betriebsräte in den Medienunternehmen sind im DJV organisiert. Ihre Interessen werden vom Fachausschuss Betriebsratsarbeit und Tageszeitungen gebündelt und in die Beschlussgremien des DJV, vor allem in den Gesamtvorstand als Große Tarifkommission und in den Bundesvorstand eingebracht. Der Fachausschuss Betriebsratsarbeit und Tageszeitungen hat ein Initiativrecht im höchsten Souverän, dem Verbandstag.
 
Dauernde Berührungen ergeben sich mit den DJV-Fachausschüssen Zeitschriften, Freie Journalistinnen und Journalisten sowie der Kommission Chancengleichheit und Diversity wegen des Wirkens der Betriebsräte in den Verlagen.
 
Die Arbeit des Fachausschusses ist umso fruchtbarer, je mehr Informationen er über die aktuelle Lage in den einzelnen Firmen hat. Deshalb kann jeder Einzelne seinen Beitrag zur Verbesserung der beruflichen Situation und damit einer qualifizierten Medienarbeit leisten. Themenanregungen, Hinweise und Meinungsbeiträge nehmen der zuständige Referent in der DJV-Bundesgeschäftsstelle Christian Wienzeck, der Fachausschuss-Vorsitzende Andreas Olbertz oder die Gesprächspartner in den Landesverbänden entgegen.

Der Fachausschuss hat 20 vom DJV-Gesamtvorstand gewählte Mitglieder.

Mitglieder des Fachausschusses

Dem Fachausschuss gehören zurzeit an:
 
Vorsitzender: Andreas Olbertz
Kontakt über das Referat Tarife, Print, Betriebsräte, Steuern, Christian Wienzeck

Bundesland Name
Baden-Württemberg Christoph Holbein
Bayern Josef Schäfer
Bayern Judith Stephan
Bremen Hans-Ulrich Brandt
Bremen Carsten Spöring
Hamburg Monika M. Kabay
Hamburg Lutz Wendler
Niedersachsen Arne Grohmann
Niedersachsen Axel-Alexander Schmidt
Nordrhein-Westfalen Kristian van Bentem
Rheinland-Pfalz Stefan Strohm
Saarland Thomas Sponticcia
Saarland Jörg Laskowski
Sachsen Holger Grigutsch
Schleswig-Holstein Andreas Olbertz
Thüringen Britt Mandler
Newsletter

Cookie Einstellungen