Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

09. März 2014
FRAU MACHT MEDIEN

Auf dem Klettergerüst

130 Journalistinnen haben heute in Köln auf dem zehnten DJV-Journalistinnentag FRAU MACHT MEDIEN über die Bemühungen der vergangenen Jahre diskutiert, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen.

Auf die provozierende Frage von Mechthild Mäsker, Vorsitzende des DJV-Fachausschusses Chancengleichheit, wer in den vergangenen zwei Jahren Führungspositionen eingenommen habe, meldete sich niemand aus dem Publikum. Mechthild Mäsker wertete das als Zeichen, dass es für Frauen im Journalismus noch viel zu tun gebe. Die stellvertretende DJV-Bundesvorsitzende Ulrike Kaiser stellte fest, „dass es nicht genügt, Frauen in Führungspositionen zu bringen, sondern dass sich der Journalismus selbst verbessern muss.“ Andrea Ernst vom Journalistinnenbund betonte: „Emanzipation wäre dann erreicht, wenn wir uns das gleiche Maß an Durchschnittlichkeit erlauben dürften wie Männer.“ Eine gesetzliche Regelung für die Möglichkeit Teilzeit zu arbeiten, sei nach wie vor unabdingbar. Nora Jakob vom Verein Pro Quote wies darauf hin, dass der Verein weiter das Ziel hat, bis in drei Jahren 30 Prozent der Führungspositionen mit Frauen zu besetzen. Einig waren sich die Diskutantinnen auf dem Podium, dass Karriere ein Klettergerüst sein soll. Zuspruch und Beifall erhielt die Forderung aus dem Publikum, dass vor allem auch Frauen gegenüber Frauen solidarischer werden müssen. Daran gelte es zu arbeiten. 

Ulrike Kaiser hatte gleich zu Beginn des zweitägigen Kongresses zum Thema „Journalistin 3.0 – unsere Chancen im Medienalltag“ gefordert, dass in Zukunft journalistische Bloggerinnen präsenter werden müssen. „Frauen sind gut, kreativ, ideenreich und bienenfleißig. Wir twittern, bloggen und posten uns die Finger wund – aber das öffentliche Bild der digitalen Welt bestimmen andere. Die Alphatiere im Web 2.0 sind Männchen.“ Es gebe für Frauen noch viel zu tun. „Mit Neugier, mit Kreativität, mit Lust am Gestalten und am Erfolg, mit Leidenschaft für Journalismus sollten wir den Weg ins Web 3.0 antreten oder fortsetzen.

Organisiert hat den Journalistinnentag am 8. und 9. März 2014 der DJV-Fachausschuss Chancengleichheit.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Eva Werner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Termine

Mi 10/07/19
Journalistenkalender, Webinar ... Der Finanz-Mittwoch: Abschreibungen (AfA & Co)
Mi 11/09/19
Mo 07/10/19
Betriebsräte, DJV-Seminare Aufbauseminar Betriebsverfassungsgesetz
So 03/11/19
Landesverbände, Journalistenkalender ... DJV-Verbandstag
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr