Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

28. Dezember 2017
Rundfunk

Auf den Auftrag kommt es an

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert von den Medienpolitikern in Bund und Ländern, in der zum Teil hoch emotional geführten Diskussion über ARD, ZDF und Deutschlandfunk den öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrag nicht zu vergessen.

„Dass die Höhe des Rundfunkbeitrags die Menschen bewegt, ist allzu verständlich“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Er vermisse aber in der augenblicklichen Diskussion tragfähige inhaltliche Aussagen. „Nicht zuletzt durch die harten Attacken aus dem Verlegerlager gegen die öffentlich-rechtlichen Digitalangebote geht es nur noch darum, die Grenzen der Berichterstattung enger zu ziehen“, kritisiert Überall. „Das Gegenteil müsste der Fall sein.“

 

Gerade vor dem Hintergrund einer zunehmenden Meinungsorientierung in medienpolitischen Auseinandersetzungen müsse wieder stärker auf die Vermittlung von Informationen und Fakten Wert gelegt werden, so Überall: „Das ist klassischer Journalismus.“ Dazu gehöre ein Ausbau der regionalen Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Hörfunk und Fernsehen und nicht eine Beschneidung, nur um Beitragsstabilität zu gewährleisten. „Keine Frage: Die Sender müssen mit den Mitteln der Beitragszahler sparsam und effizient umgehen. Aber im Vordergrund muss die Frage stehen: Welche Art von Programm, welche Informations- und Unterhaltungsformate sollen produziert werden?“ Statt fortwährend über gewünschte oder tatsächliche Sparpotentiale zu streiten, sollten die Medienpolitiker inhaltsorientiert diskutieren.

 

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

 


Termine

Di 21/08/18
DJV-Seminare, Betriebsräte Grundseminar für Betriebsräte
Do 13/09/18
Journalistenkalender, Webinar ... Das neue Datenschutzrecht für Journalisten
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr