Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

10. November 2017
Content-Marketing

DJV diskutiert in Berlin

Es wird immer schwieriger, für rein journalistische Aufträge gut bezahlt zu werden.

Besonders freie Journalistinnen und Journalisten sind immer öfter darauf angewiesen, zusätzliche Auftraggeber in anderen Bereichen zu finden. Zum Beispiel im Bereich Content-Marketing, der von immer mehr Unternehmen genutzt wird, zumal klassische Werbung oft nicht mehr funktioniert.

Was hat das für Folgen, wenn sich mehr und mehr Journalistinnen und Journalisten auch dem Content-Marketing verschreiben? Können Journalisten von den großen Content-Marketing-Budgets profitieren ohne ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren? Das ist das Thema der Podiumsdiskussion, zu der der DJV-Bundesverband, der Journalisten-Verband Berlin-Brandenburg und der DJV Berlin einladen:

 

„Content-Marketing: eine Option für Journalisten?“

am 30. November um 18.30 Uhr

JVBB, Charlottenstr. 80

10117 Berlin

Als Podiumsgäste diskutieren die Medienjournalistin Ulrike Simon, Lisa Wolter von der Hamburg Media School, Marin Majica, Content Strategist bei der Marketingagentur C3 und der JVBB-Vorsitzende Christian Walther. Es moderiert Gregor Landwehr.

Die Teilnahme ist kostenlos, um formlose Anmeldung per Mail an djvspamfilter@djvspamfilter.de wird gebeten.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Eva Werner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Termine

Di 12/12/17
DJV-Seminare, Betriebsräte Betriebsratswahlen
Fr 15/12/17
Journalistenkalender, Webinar ... Gründe Dein eigenes Medienunternehmen
Do 18/01/18
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr