Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

27. November 2017
AfD-Parteitag

Probleme mit der Akkreditierung

Der Deutsche Journalisten-Verband hat im Zusammenhang mit der Akkreditierung von Journalisten für den Bundesparteitag der Alternative für Deutschland am kommenden Wochenende erneut Probleme festgestellt.

So ist es bereits eine Woche vor Beginn des Konvents nicht mehr möglich gewesen, sich als Pressevertreter anzumelden. „Die Anmeldefrist für Medienvertreter ist abgelaufen“, heißt es lapidar auf der AfD-Homepage. Journalisten, die sich für ihre Berichterstattung akkreditieren wollten, erhielten bereits in der vergangenen Woche Absagen. Angeblich seien keine Kapazitäten vorhanden.

 

„Keine Platzkapazitäten in der voluminösen Eilenriede-Halle in Hannover? Das glaube ich nicht“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Nach den Erfahrungen mit dem letzten Bundesparteitag der AfD in Köln im April sei zu befürchten, dass die Partei auch jetzt kritische Berichterstattung unterbinden wolle. In Köln hatten AfD-Verantwortliche zunächst versucht, mit ausgesuchter Öffentlichkeit zu tagen. „Ich fordere die AfD auf, Journalisten ohne Beschränkungen die Berichterstattung über ihren Parteitag zu ermöglichen.“

 

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Termine

Di 12/12/17
DJV-Seminare, Betriebsräte Betriebsratswahlen
Fr 15/12/17
Journalistenkalender, Webinar ... Gründe Dein eigenes Medienunternehmen
Do 18/01/18
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr