Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

27. Juli 2018
RTL II

Verantwortung wahrnehmen

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Privatsender RTL II und dessen gleichnamige Produktionsgesellschaft auf, ihre soziale Verantwortung für die Beschäftigten wahrzunehmen.

Anlass ist die Ankündigung des Senders vom heutigen Mittag, ab 1. Januar 2019 die RTL II-News an die Produktionsgesellschaft InfoNetwork zu vergeben und die Inhouse-Produktion in Berlin einzustellen. Wie ein Sprecher des Senders dem DJV auf Nachfrage bestätigte, sind von der Umstrukturierung 20 Mitarbeiter betroffen, deren Arbeitsverträge von der „RTL2 Produktion GmbH & Co. KG“ ausgestellt sind. Anderweitige Beschäftigungsmöglichkeiten für die Betroffenen beim Sender RTL II sollen nicht vorgesehen sein. Der neue Partner InfoNetwork produziert bereits in Köln für den Privatsender RTL Informations- und Nachrichtenformate.

 

„Es ist offensichtlich, dass RTL II auf dem Rücken der Journalistinnen und Journalisten einen skrupellosen Sparkurs fahren will“, kritisiert DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Der Sender habe gegenüber den Kollegen Verantwortung, die weiter reiche als bis zum Ende der täglichen Nachrichtensendung. Daran ändere auch die Aufgabenübertragung an eine Produktionsgesellschaft nichts. Außerdem sieht Überall in der Kooperation mit dem Kölner RTL-Dienstleister die Gefahr, dass die Vielfalt leide.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Termine

Mo 11/03/19
DJV-Seminare, Betriebsräte Grundschulung für Betriebsräte
Mi 13/03/19
Journalistenkalender, Webinar ... Einkommensteuer für Freie
Fr 22/03/19
Mi 27/03/19
Journalistenkalender, Webinar ... Umsatzsteuer für Freie
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr