Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Pressemitteilungen

Großbritannien

Aufstand der Durchgeknallten

24.08.2021

In London haben Impfgegner und Coronaleugner eine Fernsehproduktionsfirma gestürmt und in der Redaktion randaliert. Der Grund: Sie lehnen die Coronamaßnahmen der Regierung ab.

Hierzulande sind die Querdenker-Proteste schon schlimm. Ausschreitungen sind an der Tagesordnung, wenn die Szene wieder mal demonstrieren will. Und wenn Demonstrationen von Gerichten verboten werden, auch. Immer wieder im Visier der Querdenker sind Journalisten und Medien. Denn kritischen und unabhängigen Journalismus wollen sie nicht. Dass ihre Lügengebäude mit journalistischen Fakten zum Einsturz gebracht werden, ist ihnen ein Dorn im Auge.

An Militanz lassen es die britischen Impfgegner nicht mangeln. Sie haben gestern die Fernsehproduktonsfirma ITN gestürmt und sich in der Redaktion breit gemacht. Die Firma produziert News für zwei britischen Fernsehkanäle. Ein Moderator wurde wüst beschimpft, als er die Firma betreten wollte. Die Folge war eine handfeste Auseinandersetzung mit der Polizei.

Auch wenn durch Afghanistan die Nachrichten über Impfgegner und andere Durchgeknallte im Moment nur spärlich fließen, zeigt der Vorfall in London, dass die Szene alles andere als ruhg ist. Journalisten müssen weiter aufpassen, nicht nur im Vereinigten Königreich.

Ein Kommentar von Hendrik Zörner

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz