Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Pressemitteilungen

Euronews

Solidarität mit Streikenden

09.02.2021

Der Deutsche Journalisten-Verband erklärt sich solidarisch mit den streikenden Journalistinnen und Journalisten beim europäischen Nachrichtensender Euronews in Lyon.

Dort wurde in der Nacht für 24 Stunden zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. Davon betroffen ist auch die deutschsprachige Redaktion. Der Streik richtet sich gegen miserable Arbeitsbedingungen und ständig wachsende Anforderungen der Geschäftsleitung an die Beschäftigten ohne zusätzliche Bezahlung. Darüber hinaus beklagen die Streikenden unzureichende Corona-Schutzmaßnahmen in der Redaktion. „Gerade in der belastenden Corona-Situation müssen sich Journalisten auf ihre Arbeitgeber verlassen können“, erklärt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. „Wenn das nicht der Fall ist, haben die Kolleginnen und Kollegen jedes Recht, sich zur Wehr zu setzen.“

 

Der DJV-Vorsitzende fordert das Euronews-Management deshalb auf, sich der Verantwortung für angestellte und freie Mitarbeiter des Senders zu stellen: „Gut recherchierte Informationen und Hintergründe werden heute dringender benötigt denn je. Die journalistische Arbeit hat ihren Preis.“ Geschäftsführung in Rambo-Manier sei völlig inakzeptabel.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

 

Hendrik Zörner

 

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, djv@djv.de

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz