Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

31. Mai 2017
Die Altrocker Foreigner kommen nach Deutschland

Inakzeptable Verträge für Bildjournalisten

Die Altrocker Foreigner kommen Anfang Juni auf Tour nach Deutschland - und verärgern mit inakzeptablen Verträgen.

 

Ihren größten Hit landete die Band Foreigner vor fast 33 Jahren. Die Ballade "I Want to Know What Love Is" kannte damals jeder und sie wurde vom Magazin Rolling Stone in die Liste der "Greatest Songs Of All Time" aufgenommen.

 

Alles andere als großartig ist allerdings der Knebelvertrag, den die Altrocker derzeit zu ihrer Deutschlandtour an Fotografen verschicken.

 

In dem Vertrag in englischer Sprache, der dem DJV vorliegt, wird von Bildjournalisten verlangt, dass die Fotos nur in dem Medium erscheinen, das bei der Akkreditierung genannt werden muss: "The photographer/TV/journalist warrants that such photographs/interviews are exclusively for the use in the said publication/programme and shall in no event be used for any other purpose, a copy of which is to be sent to the address above. Artist has full right of approval." Für jede andere Veröffentlichung müsse vorab die Genehmigung der Künstler eingeholt werden, heißt es weiter.

 

Diese Bedingungen sind natürlich inakzeptabel. Sollten keine anderen Verträge ausgehandelt werden können, kann man Bildjournalisten nur wärmstens ans Herz legen, ihre Zeit anderswo zu verbringen. Auf dem Konzert werden sie sicher von Foreigner keine Antwort erhalten auf ihre berufsbezogene Frage  "I Want to Know What Love Is".

 

 

Ein Kommentar von Eva Werner


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement