Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

03. August 2012
WAZ

Informationsfreiheit siegt

Das Rechercheressort der WAZ hat vor dem Verwaltungsgericht Berlin einen Sieg über das Bundesinnenministerium errungen. Nach dem Richterspruch muss das Ministerium Auskunft darüber geben, welche olympischen Medaillenvorgaben zwischen dem Ministerium und den Sportverbänden vereinbart wurden. Mit der Menge der Medaillen hängt offenbar die Höhe der Sportförderung durch das Ministerium zusammen. Die Ministerialen hüteten die Absprachen wie einen Schatz, gaben keine Auskunft und beriefen sich auf das Dienst- und Geschäftsgeheimnis der Sportverbände. Damit kamen sie bei den Verwaltungsrichtern nicht durch: Für sie wiegt das Informationsinteresse der Öffentlichkeit stärker. Die WAZ-Rechercheure berichten jetzt ausführlich auf DerWesten.de über ihre Recherchen und die versuchte Geheimniskrämerei des Bundesinnenministeriums. Bereits vor 14 Monaten hatten sie sich erstmals um Informationen bemüht. Glückwunsch zu so viel Beharrlichkeit!

 

Hendrik Zörner


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement