Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

10. Juli 2012
Seitenwechsel

Journalisten als Politiker

Die Absicht der Zeit-Redakteurin Susanne Gaschke, als Oberbürgermeisterin von Kiel zu kandidieren, hat eine rege Debatte um Journalisten als Politiker ausgelöst. Der Publizist und ehemalige Kulturstaatsminister Michael Naumann erinnerte vor wenigen Tagen im Gespräch mit dem Tagesspiegel daran, dass Gaschkes geplanter Wechsel kein Einzelfall ist. Bekannte Namen aus der deutschen Zeitgeschichte führte er an, machte aber auch klar, dass für Journalisten in der Politik die "Zwänge der Konsensfindung" eher ungewohnt sind. Über das gleiche Thema sprach der Mediendienst Newsroom mit dem ehemaligen Bremer Bürgermeister Moritz Thape. Er hat eine Vergangenheit als Zeitungsredakteur. Sein Fazit: "Wer als Journalist in die Politik wechselt, hat keine Kollegen mehr." Außergewöhnlich ist der Sprung über die Barriere nicht. Im Deutschen Bundestag sind allein 18 ehemalige Journalisten vertreten.


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement