Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

13. Juli 2012
Großbritannien

Knast dank Scheckbuch

In Großbritannien wurden jetzt zwei Journalisten verhaftet, weil sie angeblich Geld für Informationen an einen Beamten gezahlt haben sollen. Darüber hinaus durchsuchte die Polizei die Verlagsgebäude der beiden Blätter, bei denen die Journalisten arbeiten. Für Erstaunen sorgten in der britischen Öffentlichkeit nicht die Festnahmen. Der Nachrichtenwert bestand vielmehr darin, dass die Journalisten für Zeitungen tätig sind, die nicht zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehören. Wegen der Abhöraffäre rund um das Murdoch-Blatt News of the World haben die britischen Ermittler bislang über 40 Journalisten festgenommen. Wie die Verfahren ausgehen, ist noch völlig offen.


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement