Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

DJV Blog

28. Januar 2020
Erneute indymedia-Demo

Und jetzt nochmal gewaltfrei, bitte

Unterstützer der Linksaußen-Plattform linksunten.indymedia demonstrieren morgen erneut unter Verweis auf Pressefreiheit gegen ein Verbot. Mögen Sie die Pressefreiheit diesmal selbst leben.

Das Phänomen häuft sich: Journalistinnen und Journalisten berichten in Wort, Bild und Film von öffentlichen Aufmärschen und werden bedroht. Das haben wir wiederholt bei rechten Demos erleben müssen. Am vergangenen Wochenende geschah das gleiche in Leipzig. Einige Teilnehmer meinten offenbar, sie könnten sich den Pelz waschen lassen, ohne nass zu werden. Dabei ist nichts widersinniger, als ein öffentlicher Auftritt, von dem die Öffentlichkeit nichts erfahren darf.

 

Vielleicht resultiert die Pressefeindlichkeit einiger Teilnehmer auch daraus, dass sie schon mit dem Ziel von Eskalation und Gewalt zu der Demonstration gekommen sind. Umso wichtiger ist es, dass die Veranstalter der morgigen Demonstration ihre Sympathisanten zur Gewaltlosigkeit und Respekt gegenüber der Presse verpflichten. Wer die Pressefreiheit der anderen nicht achtet, sollte davon absehen, diese für sich einzufordern.

 

Ein Kommentar von Sebastian Huld.


journalist Logo

Die Redaktion berichtet monatlich über Ereignisse und Entwicklungen in den Medien, stellt spannende Köpfe der Branche vor und ... mehr

Wir unterstützen die Europarats-Kampagne
No Hate Speech Movement