Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

DJV Blog

Spendenaufruf

Ein Abo für Peter Altmaier

21.02.2017

Bitte spenden Sie! Kanzleramtsminister Peter Altmaier kann sich kein Abo der Washington Post leisten. Dem Mann muss geholfen werden.

Peter Altmaier, Hüter von Angela Merkels Kanzleramt, muss sehen, wie er mit seinem Gehalt klar kommt - so wie Millionen andere Deutsche auch. Und er muss wissen, was läuft. Deshalb ist er häufiger Leser der Online-Seiten der Washington Post. Die Post wollte ihn nicht länger kostenlos beliefern und ließ die Bezahlschranke niedersausen - krawumm.

 

Das ließ der Minister nicht auf sich sitzen und beschwerte sich auf Twitter: "Das ist nicht der beste Weg, Ihre Stories zu verkaufen", schrieb er den Post-Kollegen. Alles klar, der Mann will Qualitätsjournalismus zum Nulltarif. Ist ja verständlich, als unterbezahlter Minister hat man nicht Geld wie Heu.

 

Wollen Sie Peter Altmaier aus der Bredouille helfen? Dann spenden Sie für ein Online-Abo der Washington Post. Auf www.washingtonpost.com einfach auf "subscribe" klicken und das Abo an peter.altmaier@bundestag.de schicken. Er wird sich bestimmt freuen.

 

Ein Kommentar von Hendrik Zörner

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz