Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

DJV Blog

Fake News

Gefahr erkannt

28.02.2024

Die große Mehrheit der Bevölkerung weiß um das Problem der Fake News, ergab eine Studie. Mehr als 80 Prozent der Befragten sehen darin eine Gefahr für die Demokratie.

Und jeder zweite Bürger ist Falschinformationen schon einmal begegnet, vornehmlich in den Social Media. Das sind einige Ergebnisse der Studie, die die Bertelsmann-Stiftung auf Grundlage von 5.000 Befragungen erstellt hat. Als Urheber von Desinformation werden vor allem Aktivisten und Blogger gesehen, zum Teil auch Influencer. Jeder zweite sieht deutsche Politiker als Quelle für Fake News.
An Einzelantworten innerhalb der Studie besteht kein Mangel. Daraus ergibt sich ein Bild: Die Sensibilität für Fake News ist da, ein fundiertes Wissen noch nicht. Hier sind Journalistinnen und Journalisten gefragt, weiter darüber aufzuklären, wer im Netz was schreibt, sendet, postet. Transparenz ist im Zweifel der wichtigste Ratgeber. Damit so wenige Menschen wie möglich den Fake News auf den Leim gehen.
Ein Kommentar von Hendrik Zörner


Newsletter

Cookie Einstellungen