Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema
Netzprominenz.jpg

Netzprominenz ISBN 978-3-86962-255-2

Art.-Nr.: 5006

Hanne Detel, 2017, 376 S., 33 Abb., 9 Tab., Broschur, 213 x 142 mm, dt. ISBN 978-3-86962-255-2

Entstehung, Erhaltung und Monetarisierung von Prominenz im digitalen Zeitalter

ab 1 35,00 € Inkl. 7,00% MwSt.
zzgl. Versandkosten
  • DHL
    ab 1 0,00 € Inkl. 0,00% MwSt.
    Lieferung innerhalb von drei Tagen.

      Beschreibung

      Hanne Detel, 2017, 376 S., 33 Abb., 9 Tab., Broschur, 213 x 142 mm, dt. ISBN 978-3-86962-255-2

      Entstehung, Erhaltung und Monetarisierung von Prominenz im digitalen Zeitalter

      YouTube- und Facebook-Stars, erfolgreiche Blogger und Instagrammer – im digitalen Zeitalter ist eine neue Form der Bekanntheit entstanden: Netzprominenz. Vor allem im Leben junger Menschen nimmt sie eine immer bedeutsamere Rolle ein. Aufgrund welcher Mechanismen diese neue Form der Prominenz entsteht, welche Varianten existieren, welche Merkmale sie charakterisieren und mit welchen Strategien sie sich erhalten und monetarisieren lässt – zu diesen Fragen liefert das Buch auf Grundlage vergleichender Fallanalysen erste Antworten. Die Erkenntnisse zum Phänomen der Netzprominenz lassen wiederum Rückschlüsse auf Prozesse des Strukturwandels der Prominenz im Allgemeinen zu: die Demokratisierung und Dezentralisierung der Prominenz, die Individualisierung und Diversifizierung, die Intimisierung und die zunehmende Skandalisierung der Prominenz.

      INHALTSVERZEICHNIS (AUSZUG)


      1. Einleitung: Vom Wandel der Prominenz im digitalen Zeitalter

      2. Grundlegung: Theorie und Methode
      2.1 Medien und Prominenz – ein Forschungsüberblick
      2.2 Theoretische Ausgangspunkte – Anregung und Inspiration
      2.3 Forschungsansatz – Konzeption und Methode

      3. Analyse: Dimensionen der Netzprominenz
      3.1 Die Bühnen – Schauplätze der Netzprominenz
      3.2 Die Entstehung – Sichtbarkeit, Aufmerksamkeit, Prominenz
      3.3 Die Varianten – Typologie der Netzprominenz
      3.4 Die Strategien – Erhalt und Ausbau der Netzprominenz
      3.5 Der Markt – Ökonomisierung und Monetarisierung der Netzprominenz

      4. Resümee: Strukturwandel der Prominenz im digitalen Zeitalter
      4.1 Zugang und Auswahl – Demokratisierung und Dezentralisierung der Prominenz
      4.2 Selbstbestimmung und Kreativität – Individualisierung der Prominenz
      4.3 Vielfalt und Vielheit – Diversifizierung der Prominenz
      4.4 Nähe und Vertrautheit – Intimisierung der Prominenz
      4.5 Kritik und Kontrollverlust – Skandalisierung der Prominenz
      4.6 Fazit

      5. Ausblick: Von der Zukunft der (Netz-)Prominenz

      Newsletter

      Cookie Einstellungen

      Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

      Anbieter:

      etracker GmbH

      Datenschutz