Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema
Lektor im Buchverlag

Lektor im Buchverlag ISBN 978-3-7445-0453-9

 

Art.-Nr.: 361

Walter Hömberg, Repräsentative Studie über einen unbekannten Kommunikationsberuf, Unter Mitarbeit von Susanne Pypke und Christian Klenk, 2., überarbeitete Auflage 2011, 342 Seiten, 55 S/W-Abb., broschiert, ISBN 978-3-7445-0453-9

Geistige Geburtshelfer, Autoren-Dompteure, Wünschelrutengänger? Oder doch eher Projekt- und Produktmanager? Lektoren sind unsichtbare Verlagsmitarbeiter, über deren Berufssituation wenig bekannt ist.

ab 1 34,00 € Inkl. 7,00% MwSt.
zzgl. Versandkosten
  • DHL
    ab 1 0,00 € Inkl. 0,00% MwSt.
    Lieferung innerhalb von drei Tagen.

      Beschreibung

      Walter Hömberg, Repräsentative Studie über einen unbekannten Kommunikationsberuf, Unter Mitarbeit von Susanne Pypke und Christian Klenk, 2., überarbeitete Auflage 2011, 342 Seiten, 55 S/W-Abb., broschiert, ISBN 978-3-7445-0453-9


      Geistige Geburtshelfer, Autoren-Dompteure, Wünschelrutengänger? Oder doch eher Projekt- und Produktmanager? Lektoren sind unsichtbare Verlagsmitarbeiter, über deren Berufssituation wenig bekannt ist.

      Die vorliegende Studie untersucht Berufsbild, Anforderungsprofile und Arbeitsweisen der Lektoren in deutschen Buchverlagen. Wie sieht ihr beruflicher Alltag aus? Wie steht es um ihren sozialen Status, ihr Selbstverständnis und ihre Zufriedenheit? Welche Einflussfaktoren bestimmen die Lektoratsarbeit? Die Studie liefert präzise Daten zu Ausbildung, Anforderungen, Aufgaben und Tätigkeiten dieses Kommunikationsberufs. Sie analysiert darüber hinaus die gegenwärtige Struktur des Verlagswesens und die Zukunftsperspektiven der Buchproduktion.

      Einige Ergebnisse der Befragung: Viele Lektoren sind Quereinsteiger: 55 Prozent haben vor ihrer jetzigen Tätigkeit bereits in einem anderen Beruf gearbeitet. Lektor ist ein Frauenberuf: Fast zwei Drittel der Befragten sind weiblich. Lektoren arbeiten überdurchschnittlich viel: In Vollzeit beschäftigte Lektoren kommen im Schnitt auf gut 45 Stunden in der Woche.

      Autoreninfo:
      Walter Hömberg lehrt als Professor für Kommunikationswissenschaft und Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kulturkommunikation, Journalismusforschung und Mediengeschichte.

      Newsletter

      Cookie Einstellungen