Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema
Theoretisch praktisch!?

Theoretisch praktisch!? ISBN 978-3-7445-0448-5

Art.-Nr.: 476

S. Fengler, T. Eberwein, J. Jorch (Hg.), Anwendungsoptionen u. gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- u. Medienforschung, Unter Mitarbeit von M. Trilling, 2012, 358 Seiten, 30 S/W-Abb., broschiert, ISBN 978-3-7445-0448-5, Schriftenreihe DGPuK 39

Welchen Beitrag leistet die Kommunikations- und Medienwissenschaft zur Lösung von Problemen der Medien- und Kommunikationspraxis? Welche gesellschaftliche Relevanz hat ihre Forschung? Über das Selbstverständnis eines Faches.

ab 1 29,00 € Inkl. 7,00% MwSt.
zzgl. Versandkosten
  • DHL
    ab 1 0,00 € Inkl. 0,00% MwSt.
    Lieferung innerhalb von drei Tagen.

      Beschreibung

      S. Fengler, T. Eberwein, J. Jorch (Hg.), Anwendungsoptionen u. gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- u. Medienforschung, Unter Mitarbeit von M. Trilling, 2012, 358 Seiten, 30 S/W-Abb., broschiert, ISBN 978-3-7445-0448-5, Schriftenreihe DGPuK 39


      Welchen Beitrag leistet die Kommunikations- und Medienwissenschaft zur Lösung von Problemen der Medien- und Kommunikationspraxis? Welche gesellschaftliche Relevanz hat ihre Forschung?

      Und: Wird die Präsenz der Disziplin in Medien und Öffentlichkeit ihrer dynamischen Entwicklung gerecht?

      In einer Zeit des massiven Medienumbruchs hatte es sich die 56. Jahrestagung der DGPuK 2011 in Dortmund zum Ziel gesetzt, das aktuelle Verhältnis zwischen Kommunikationswissenschaft und Medienpraxis auszuloten. Der vorliegende Band enthält ausgewählte Tagungsbeiträge, die das Selbstverständnis des Fachs ebenso thematisieren wie sein Verhältnis zu Medienpolitik, Öffentlichkeitsberufen und Gesellschaft.

      Unter Mitarbeit von Mariella Trilling.

      Autoreninfo/Herausgeberinfo:
      Susanne Fengler ist Professorin für internationalen Journalismus am Institut für Journalistik der TU Dortmund und Geschäftsführerin des Erich-Brost-Instituts für internationalen Journalismus.

      Tobias Eberwein ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik der TU Dortmund und am Erich-Brost-Institut für internationalen Journalismus.

      Julia Jorch ist Volontärin in der Pressestelle der Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen und war zuvor wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der TU Dortmund.

      Newsletter

      Cookie Einstellungen

      Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

      Anbieter:

      etracker GmbH

      Datenschutz