Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Aktuelles

Zeitungsverlage

Papiermangel managen

07.10.2021

Der Deutsche Journalisten-Verband appelliert an die deutschen Zeitungsverleger, verstärkte Anstrengungen für das regelmäßige Erscheinen der Zeitungen im gewohnten Umfang zu unternehmen.

Wie Deutschlands größte Journalistenorganisation aus mehreren Redaktionen erfuhr, wurde mancherorts wegen Papiermangels bereits das journalistische Angebot der Titel reduziert. „Das geht nicht“, erklärt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Die Zeitungsverlage seien in der Verantwortung gegenüber ihren Leserinnen und Lesern, das gewohnte Informationsspektrum auch in der gedruckten Zeitung zur Verfügung zu stellen. „Wenn Papier vorübergehend knapp und deshalb teurer wird, darf das nicht zu dünneren Zeitungsausgaben führen“, so der DJV-Vorsitzende.

 

Die Entscheidung der Leser für die digitale oder gedruckte Ausgabe der Zeitung muss aus Sicht des DJV freiwillig bleiben. Der DJV-Vorsitzende weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass nach wie vor insbesondere ältere Menschen keine digitalen Geräte nutzten. Überall: „Das sind oft die treuesten Zeitungsabonnenten der Verlage. Sie dürfen nicht Opfer des Papiermangels werden.“

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

 

Hendrik Zörner

 

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, djv@djv.de

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz