Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

News für Freie

Corona-Krise

Basketball-Bundesliga schafft jetzt doch einen Pool-Platz für Fotografie

08.06.2020

Das Engagement von Fotojournalistinnen und Fotojournalisten in der Basketball-Bundesliga (BBL) hat jetzt zu einem ersten Erfolg geführt: wie die BBL am Sonntag mitteilte, soll es jetzt doch einen Pool-Platz geben, aus dem Freie beliefert werden. Damit ist das Engagement von Freien, die den Basketball vor Ort seit Jahren treu begleiten und sich zunächst dennoch aus der Veranstaltung ausgeschlossen sahen, am Ende doch belohnt worden. Der DJV hatte die Betroffenen gegenüber der BBL unterstützt.

Das Ergebnis wird freilich nicht von allen Sportjournalistinnen und Sportjournalisten für optimal gehalten. Sie fordern weiterhin eine entschlossenere Öffnung der Sportveranstaltungen für fotografisch tätige Kolleginnen und Kollegen. Zuletzt hatten Sportredaktionen und die Medienverbände BDZV, DJV und VDS eine deutliche Erhöhung der Zahl der Fotojournalistinnen und Fotojournalisten gegenüber der Deutschen Fußball-Liga gefordert, eine Forderung, die natürlich auch für andere Sportarten gilt.

Andere kritisieren, dass auch Pool-Plätze keine wirkliche Lösung der Probleme sind, da viele Freie nicht nur direkt an Kunden, sondern auch an Bildagenturen oder Fotoplattformen liefern, über die dann, teilweise von mehreren Personen auf der gleichen Plattform, das gleiche Bild dutzendfach unter unterschiedlichem Namen den Redaktionen angeboten wird. Das immergleiche Bildmaterial unter unterschiedlichem Namen sorgt mitunter für Verwirrung bis Verdruß in den Redaktionen, und der Verkauf der identischen Bilder über Bildplattformen mit niederigen Verkaufspreises drückt ebenfalls die Preise oder Vertriebschancen.

Die engagierten Kolleginnen und Kollegen im Basketball sind im Gegensatz zu dieser Kritik erst einmal zufrieden, dass sie hier doch noch - wortwörtlich - ins Spiel gekommen sind.


Michael Hirschler, hir@djv.de

News für Freie

Webkonferenzen

Online-Diskurse mit der Initiative Urheberrecht

23.04.20

Am 23. April 2020 startet die Initiative Urheberrecht in Kooperation mit CREATIVE.NRW mit eine Online-Diskursreihe zu den Chancen und Herausforderungen der EU-Urheberrechtsrichtlinie. Auch DJV-Justiziarin Hanna Möllers nahm an...

Corona-Krise

Angriff auf das Urheberrecht mit dem Corona-Hammer

23.04.20

Urheberrechtsgegner für schrankenlosen Buchzugang im Netz: In den USA, aber auch in Deutschland nutzen jetzt Gegner des Urheberrechts die Corona-Krise, um urheberrechtlich geschützte, kostenpflichtige Werke über...

Corona-Krise

Fraktion Die Linke fordert mehr Hilfen für Medien und Journalisten

23.04.20

Die Bundestagsfraktion Die Linke hat am 22. April einen Antrag im Parlament eingebracht, mit dem sie die Bundesregierung zu umfangreichen Hilfen für Journalisten und Medien auffordert. Unter anderem sollen Journalisten über...

Vergütungen

Verwertungsgesellschaft setzt faire Vergütungen bei Verlagen durch (aktualisierte Version)

23.04.20

Die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst will jetzt mit klarer juristischer Kante dafür sorgen, dass Schulbuchverlage faire Vergütungen an Urheberinnen und Urheber zahlen. Denn diese Verlage nutzen offensichtlich seit 2018 Fotos...

Fotomarkt

Neue Ausgabe der Honorarkalkulation "BILDHONORARE 2020" erschienen

23.04.20

(PM-BVPA) – Die Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (mfm) ermittelt jährlich die marktüblichen Honorare für Fotonutzungen in Deutschland und gibt diese unter dem Titel „Bildhonorare“ als Broschüre heraus. Ab sofort ist nun...

Fotografie

Webinar: „mfm-BILDHONORARE“ - Kalkulationsgrundlage für Online-Medien

23.04.20

Berlin, 15. April 2020 (PM BVPA/red.) – Wie können Fotos problemlos verwendet werden? Welche Vereinbarungen werden normalerweise mit Fotoagenturen und anderen Fotolieferanten geschlossen und wie berechnen sich Fotopreise? Auf...

Brief an Altmaier

Soforthilfe nachbessern

20.04.20

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert in einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier dringende Nachbesserungen am Instrument der Soforthilfe für Selbstständige.

Corona-Krise

Update "Tipps für Freie zu Corona"

17.04.20

Der DJV hat sein Informationsschreiben zu Ansprüchen von Freien angesichts der Corona-Krise überarbeitet, das Update vom 17. April 2020 ist jetzt online abrufbar.

Corona-Krise

Podcast/Video des Gesprächs "Gesundheitsschutz im Journalismus" jetzt abrufbar

17.04.20

Wie können sich Journalistinnen und Journalisten in Corona-Zeiten wirksam schützen, sich selbst und auch andere, mit denen sie zusammenarbeiten oder denen sie bei Recherchen oder Filmaufnahmen begegnen? Wie kann die Arbeit in...

Corona-Krise

Aufzeichnung von Webinar "Corona und die Freien" jetzt abrufbar

16.04.20

Die Aufzeichnung des Webinars "Corona und die Freien" vom 15. April 2020 ist jetzt abrufbar. Wichtig: Schneller geht es natürlich, wenn Sie einfach die aktuellen "Tipps für Freie" lesen.Download:YouTube...

Corona-Krise

Eiertanz auf Kosten der Selbständigen - Corona-Soforthilfe in NRW jetzt doch nicht für den Lebensunterhalt

16.04.20

Die Soforthilfe in NRW darf jetzt doch nicht für den Lebensunterhalt eingesetzt werden. Das teilte ein Vertreter der Landesregierung am Nachmittag dem DJV Nordrhein-Westfalen mit. Vorher hatte die Landesregierung dem...

Corona-Krise

Wirtschaftsminister der Bundesländern fordern Änderungen bei Förderung Selbständiger, FAZ

09.04.20

Die Landeswirtschaftsminister fordern von der Bundesregierung eine Änderung der Förderbedingungen von Selbständigen, berichtet jetzt die FAZ.

News 73 bis 84 von 751

Schon gewusst?Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, viele Fehler. Das gilt auch für bestens ausgebildete Journalisten. Doch mit Training und Weiterbildung neben dem Job können auch Profis noch besser werden. Der DJV bietet daher zahlreiche Bildungsangebote, Seminare, Tagungen und auch Online-Kurse ("Webinare").

Und wer richtig viel Fehler macht, macht Journalismus. Foto: Hirschler

Schon gewusst?Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, viele Fehler. Das gilt auch für bestens ausgebildete Journalisten. Doch mit Training und Weiterbildung neben dem Job können auch Profis noch besser werden. Der DJV bietet daher zahlreiche Bildungsangebote, Seminare, Tagungen und auch Online-Kurse ("Webinare").

Weitere interessante Themen

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz