Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

News für Freie

Frankfurter Rundschau

Bedenken gegen Erstdruckrecht und Wartefrist

02.07.2014

Freie sollten sich beim DJV melden


Neue Verträge haben freie Journalisten der Frankfurter Rundschau (FR) erhalten. Diese entsprechen den Vertragsbedingungen der Freien der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), deren Verlagsgruppe in die FR eingestiegen ist. Die FAZ-Bedingungen ihrerseits waren vom DJV mit dem Verlagshaus intensiv verhandelt worden, sie lassen den Freien mehr Freiheiten als nach den alten FAZ-Knebelverträgen. So können die Freien ihre Beiträge nach der Erstveröffentlichung in der FAZ sofort woanders anbieten, was früher völlig ausgeschlossen war. Insofern konnten die neuen FR-Bedingungen, die nichts anderes als die FAZ-Bedingungen sind, als akzeptabel bezeichnet werden.

Doch jetzt regt sich Widerstand. „Wir Freien der FR haben praktisch nie ein Erstveröffentlichungsrecht eingeräumt. Die Beiträge wurden parallel unterschiedlichen Medien zur zeitgleichen Veröffentlichung angeboten“, heißt es in der Kritik von Freien, die sich jetzt gegenüber dem DJV äußerten. „Die Parallelverwertung war auch nie ein Problem, denn kein Leser verzichtet auf den Kauf einer Zeitung, weil dort eine Nachricht ist, die auch in einer anderen Zeitung stand. Ohnehin ist die Zahl derer, die mehrere Zeitungen abonnieren, übersichtlich. Diejenigen, die das tun, kennen das Phänomen gleicher Nachrichten, was bekanntlich schon allein deswegen verbreitet ist, weil alle Zeitung Nachrichten von dpa bringen.“

Als besonderes Problem wird dabei auch genannt, dass das Erstveröffentlichungsrecht erst dann erlischt, wenn der gelieferte Beitrag drei Monate lang nicht veröffentlicht wird. Hier werde eine praktikablere Regelung benötigt.

Der DJV ruft Freie auf, sich an den DJV wenden, wenn sie für sich das gleiche Problem in der Zusammenarbeit mit der FR sehen. Je mehr Freie sich melden, umso eher besteht eine Chance, dass die FR bzw. die Verantwortlichen im juristischen Dienst der FAZ-Verlagsgruppe zu einer pragmatischen vertraglichen Lösung bewegt werden können, die den Freien die Möglichkeit eröffnet, wie bisher ohne Einräumung eines Erstveröffentlichungsrechts zu liefern. Freie wenden sich dazu an das DJV-Referat Freie Journalisten. Alle Rückmeldungen werden vertraulich behandelt, es werden also gegenüber der FR bzw. FAZ keine Namen offengelegt.

Michael Hirschler, hir@djv.de

News für Freie

Cicero

Verdientes Urteil

15.02.24

Das Magazin Cicero hat einen juristischen Sieg gegen das Bundeswirtschaftsministerium errungen: Das Ministerium muss die Akten zu einer möglichen Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken herausrücken.

DJV wirkt

Bund führt Mindesthonorare für Freie ein

13.02.24

Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt die Einführung von Mindesthonoraren für freie Journalistinnen und Journalisten bei Institutionen, die Fördermittel des Bundes erhalten.

Springer

Deal mit Open AI

15.12.23

Springer hat mit Open AI einen Vertrag über die Nutzung redaktioneller Inhalte aus mehreren seiner Medien für ChatGPT geschlossen. Es geht um einen zweistelligen Millionenbetrag. Vorbild für andere Medienhäuser?

Zeitungsjournalisten

Inflationsausgleich vereinbart

02.10.23

Die Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen erhalten ab Oktober eine monatliche Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 120 Euro.

Appell an Roth

Mindesthonorare für Freie

25.09.23

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert Kulturstaatsministerin Claudia Roth auf, bei der Definition einer Honoraruntergrenze für Künstlerinnen und Künstler die freien Journalisten nicht zu vergessen.

Fotografie

Politiker vor die Linse

02.08.23

Die bayerische Staatskanzlei gibt unter Markus Söder zehnmal soviel für Fotografen aus wie unter seinem Vorgänger Horst Seehofer. Gut für die Berufsfotografen. Das Vorbild von Robert Habeck macht in Bayern tatsächlich Schule....

Auskunftsrecht

Schlappe für Hamburger Polizei

26.07.23

Mit ihrer Blockadehaltung gegen eine Journalistin des Stern kam die Hamburger Polizei nicht durch. Das Gericht verurteilte die Behörde dazu, Auskunft zu erteilen. Gut so.

Künstlersozialkasse

Abbuchung für Juli 2023 ist korrekt trotz irreführender Empfängerangabe

10.07.23

Wilhelmshaven, 10. Juli 2023 (fw/KSK, hir/DJV). In den letzten Tagen ist es bei der Abbuchung der Versicherungsbeiträge und der monatlichen Vorauszahlungen/Künstlersozialabgabe durch die Postbank zu einer Textänderung gekommen,...

Presseauskunft

Finanzministerium muss reden

06.07.23

Justitia hat gesprochen: Das Bundesfinanzministerium muss Pressefragen zu den Hintergründen eines Grußworts von Christian Lindner beantworten. Der Ressortchef hat bislang gemauert.

Bildjournalismus

Frist läuft ab - jetzt noch schnell die Honorare für 2022 bei der VG Bild-Kunst melden!

01.06.23

Für die Wahrnehmungsberechtigten der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst tickt die Uhr: nur noch bis zum 30. Juni 2023 können sie ihre Meldungen einreichen. Da dieses mittlerweile auch online möglich ist, gibt es auch keine...

Medieninformationen

Gesetz angemahnt

19.05.23

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Ampelkoalition auf, das im Koalitionsvertrag versprochene Auskunftsrecht für Medien endlich in das Gesetzgebungsverfahren einzubringen.

Verlag Delius Klasing

Faires Miteinander gefordert

15.05.23

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Verlag Delius Klasing zu einem fairen Miteinander mit den freien Journalistinnen und Journalisten auf.

News 1 bis 12 von 854

Schon gewusst? Der DJV erteilt nicht nur kostenlose Rechtsberatung für Mitglieder, sondern auch kostenlosen Rechtsschutz in Berufsfragen. Für mehrere hunderttausend Euro im Jahr. Rechtsschutz - ein Angebot, das viele andere Verbände nicht bieten.

Auch vor den Sozialgerichten für Freie unterwegs ist der DJV. Foto: Hirschler

Schon gewusst? Der DJV erteilt nicht nur kostenlose Rechtsberatung für Mitglieder, sondern auch kostenlosen Rechtsschutz in Berufsfragen. Für mehrere hunderttausend Euro im Jahr. Rechtsschutz - ein Angebot, das viele andere Verbände nicht bieten.

Weitere interessante Themen

Newsletter

Cookie Einstellungen