Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

09. März 2016
Zeitungstarifrunde

Verhandlungsfähiges Angebot erwartet

Einen Tag vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen am morgigen 10. März in Frankfurt/Main hat der Deutsche Journalisten-Verband seine Forderung nach spürbaren Gehalts- und Honorarerhöhungen bekräftigt.

„Wir verfolgen mit den Verhandlungen zwei Ziele“, sagte DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring. „Zum einen geht es uns um ein deutliches Plus für Redakteure und Freie, das den gestiegenen Anforderungen gerecht wird. Zum anderen wollen wir den Flächentarifvertrag stärken.“ Ob Nord oder Süd - die Arbeit der Zeitungsjournalisten unterscheide sich nicht. Deshalb müsse es auch künftig einen einheitlichen Tarifvertrag geben.

 

In der ersten Tarifrunde am 10. Februar hatte der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ein Angebot für die zweite Runde am 10. März angekündigt. Der DJV fordert 4,5 Prozent mehr Gehalt bzw. Honorar bei einer 12-monatigen Laufzeit der Tarifverträge.

 

 

Die zweite Tarifrunde Tageszeitungen findet statt am

 

Donnerstag, 10. März 2016, 12.00 Uhr

Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center

Frankfurter Flughafen, Terminal 1

Hugo-Eckener-Ring 15

60549 Frankfurt/Main

Tel.: (069) 69 77-0

 

 

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr