Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Bildjournalisten

03. September 2015
Flüchtlinge

Bilder des Grauens

Welche Bilder der Flüchtlingskatastrophe müssen Medien zeigen und welche nicht? Wie weit geht die Chronistenpflicht der Journalisten?

Es gibt nicht viele Berufsgruppen, die mehr Leichen sehen als die Journalisten: Fotografen, Kameraleute und Reporter aus nächster Distanz, Redakteure auf ihren Bildschirmen. Ob es Opfer von Verkehrsunfällen, von Hinrichtungen des Islamischen Staats oder von Terroranschlägen sind: Sie brennen sich ein in die Köpfe der Journalisten, verfolgen sie noch im Schlaf.

 

Die meisten dieser Bilder werden nie veröffentlicht. Warum das so ist? Weil es keinen Journalismus ohne Medienethik gibt, weil auch Tote Würde haben, weil Informationsbedürfnis nicht mit Voyeurismus verwechselt werden darf.

 

Und dann gibt es die Bilder, die ein Ereignis von historischer Tragweite zeigen, die es emotional begreiflich machen, die mehr als tausend Worte sagen. Das waren die Leichenberge in den befreiten Konzentrationslagern 1945, die nackten, weinenden Kinder mit herunter hängenden Hautfetzen nach einem Napalm-Angriff in Vietnam, das brennende World Trade-Center am 11. September 2001 in New York. Und das ist seit gestern der ertrunkene dreijährige Junge, angespült an einen türkischen Strand, der zum Symbol für die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer geworden ist. Welche Kraft dagegen die Fotos der Leichen in dem in Österreich gefundenen Lkw haben, die einige Boulevardzeitungen unbedingt veröffentlichen mussten, wird sich erst noch herausstellen. Voyeurismus oder Zeitgeschichte? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Ein Fall für den Presserat.

 

Hendrik Zörner


Ihr Kommentar mit Netzwerken (FB & Co):

Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Meldung

Hier können Sie der Redaktion Bildjournalisten Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung übermitteln. Keine Sorge: Ihre Stellungnahme wird nur intern verwendet und nicht veröffentlicht.

Bildjournalisten > Detail [Seite: 3486] [Element: 485]

Kontaktformular

Andere News/Infos

Roland Scheidemann (FA Bild) kontrolliert Zeitungen auf korrekte Namensnennung

Für Freie im Bildermarkt ist die Namensnennung wichtig. Der DJV machte mit einer Aktion auf diesen Rechtsanspruch aufmerksam.
... mehr

Termine

Sa 01/04/17
Journalistenkalender, DJV-Tagung 24 Stunden Zukunft
Fr 07/04/17
Journalistenkalender, Webinar ... Akquise und Mehrfachverwertung
Mi 26/04/17
Do 04/05/17
Journalistenkalender, Webinar ... Existenzgründung als freie/r Journalist/in
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr

News-Übersicht für Bildjournalisten

Treffer 1 bis 9 von 314
Direkter Link zur Themenseite Bildjournalisten: djv.de/bild