Mitglied werden
Login Mitglied werden
Deutsche Welle und Deutschlandradio

Personalratswahlen / Staff-Council Elections 2024

Deutsche Welle und Deutschlandradio

#prwahlen24

Deutsche Welle und Deutschlandradio

Lasst uns gemeinsam die Zukunft des ÖRR gestalten!

Am 24. April können die Kolleg:innen im Deutschlandradio und vom 14.-16. Mai die Kolleg:innen in der Deutschen Welle ihre Stimmen abgeben - übrigens auch per Briefwahl!

Macht unbedingt von Eurem Stimmrecht Gebrauch und sorgt mit uns gemeinsam dafür, dass wir als Arbeitnehmende unsere Ansichten gegenüber den Geschäftsleitungen noch deutlicher machen. Lasst uns die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mitgestalten!

Unsere Betriebsgruppen in NRW und Berlin sind starke und vielfältiges Teams, mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, aber auch mit neuen Gesichtern. Bei uns sind viele Frauen und Männer dabei, aus den unterschiedlichsten Nationen, Fachbereichen und Redaktionen. Kurzum: Wir sind gut aufgestellt! Die kommenden Wochen möchten wir dazu nutzen, Euch alle hier genauer vorzustellen.

Let's shape the future of the public service broadcasting together

The next staff council election will take place on April 24, 2024. Colleagues can cast their votes at Deutschlandradio on April 24 and at Deutsche Welle on May 14-16 - also by postal vote!

Make sure you use your right to vote and join us to represent our views as employees to the management. 

Our works groups in NRW and Berlin are strong and diverse teams, with experienced colleagues as well as new faces. We have many women and men from a wide range of nations, specialist areas and editorial teams. In short: we are well positioned! We would like to use the coming weeks to introduce all of you in more detail here.

Kandidat:innen, Wahlprogramme, uvm.

Detaillierte Informationen zu den Wahlen

Deutsche Welle - Berlin und Bonn
Deutschlandradio - Berlin und Köln

Your contact persons in the works groups

Eure Ansprechpartner:innen in den Betriebsgruppen

FAQ: Alles was Ihr zu den Personalratswahlen müsst

Bin ich wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind alle festangestellten Kolleg:innen, die am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben. Dazu gehören auch Teilzeitkräfte, Aushilfen, geringfügig Beschäftigte. studentische Aushilfen bzw. Werkstudent:innen und Auszubildende.

Achtung: Bei der Deutschen Welle dürfen seit einer wichtigen Änderung im Personalvertretungsgesetz im Jahr 2022 auch die arbeitnehmerähnlichen Freien, die sogenannten 12a-Freien, abstimmen. Beim Deutschlandradio dürfen leider noch gar keine Freien wählen. Wir werden uns aber dafür stark machen, dass sie schnellstmöglich auch ihre Stimme abgeben können bei den Personalratswahlen. Freie haben auch ein Recht auf Vertretung! 

Wenn Ihr Euch unsicher seid, ob Ihr wahlberechtigt seid, schreibt uns gerne eine E-Mail.

Warum brauchen wir Personalräte?

Das Arbeitsleben ist voll von Vorgängen und Veränderungen, die eine direkte Auswirkung auf die Kolleg:innen haben. Damit Arbeitnehmer:innen nicht allein vor diesen Auswirkungen stehen, ist es wichtig, einen Personalrat zu wählen. Dieser kann auf Basis des Personalvertretungsgesetzes die Interessen der Kolleg:innen gegenüber den Arbeitgeber:innen vertreten und rechtlich ggf. durchsetzen

Was für Aufgaben und Mitbestimmungsrechte haben Personalräte?

Der Personalrat hat das Recht an vielen Stellen im ÖRR mitzureden und mitzubestimmen. Zum Beispiel, wenn es um betriebliche Arbeitszeit und Überstunden, um die Fort- und Weiterbildung oder um die Vergütung geht. Er achtet darauf, dass die Kolleg:nnen nicht diskriminiert werden. Eine Kündigung ist ohne Anhörung des Personalrates nicht wirksam. Der Personalrat entscheidet gleichberechtigt mit den Arbeitgeber:innen, wenn es um die Erstellung eines Dienstplanes, die Anordnung von Überstunden oder um Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes geht. Wenn die der Betrieb umstrukturiert oder Personal abgebaut werden soll, handelt der Personalrat einen Sozialplan (u.a. mit Abfindungen) aus, um Nachteile auszugleichen.

FAQ: Everything you need to know about the staff council elections
Am I eligible to vote?

All permanent employees who have reached the age of 18 on the day of the election are eligible to vote. This also includes part-time employees, temporary staff, marginal employees, temporary student workers and trainees. Please note: Since an important amendment to the Staff Representation Act in 2022, Deutsche Welle has also allowed employee-like freelancers, the so-called 12a freelancers, to vote. Unfortunately, freelancers are not yet allowed to vote at Deutschlandradio. However, we will work hard to ensure that they can also cast their vote in the staff council elections as soon as possible. Freelancers also have a right to representation! 

If you are unsure whether you are eligible to vote, please write us an e-mail.

Why do we need staff councils?

Working life is full of processes and changes that have a direct impact on colleagues. To ensure that employees do not face these effects alone, it is important to elect a staff council. This can represent the interests of colleagues vis-à-vis employers on the basis of the Staff Representation Act and, if necessary, enforce them legally.

What tasks and co-determination rights do staff councils have?

The Staff Council has the right to have a say and a say in many areas at ÖRR. For example, when it comes to working hours and overtime, training and development or remuneration. It ensures that colleagues are not discriminated against. A dismissal is not effective without consulting the staff council. The staff council decides on an equal footing with the employer when it comes to drawing up a duty roster, ordering overtime or occupational health and safety measures. If the company is to be restructured or staff cut, the staff council negotiates a social plan (including severance pay) to compensate for any disadvantages.

Gemeinsam sind wir stärker!

Werde unser Mitglied: Engagiere dich damit für den Journalismus und gestalte die Zukunft deines Berufs aktiv mit. Denn wir setzen uns für faire Bezahlung, gesunde Arbeitsbedingungen sowie die Wahrung der Pressefreiheit und der Urheberrechte ein. Nur gemeinsam sind wir stark! Profitiere zudem von unserem wertvollen Mitgliederservice inklusive Rechtsschutz.

Jetzt Mitglied werden!