Deutscher Journalisten-verbandGewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Service-Bereich

Pressemitteilungen

08. Juni 2018
Tarifrunde Privatfunk

Auftakt ohne Ergebnis

Ohne Ergebnis endete am Freitag, den 8. Juni 2018, in Bad Vilbel die erste Tarifverhandlungsrunde des DJV mit dem Tarifverband Privater Rundfunk (TPR).

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert für die rund 500 Journalistinnen und Journalisten bei den TPR-Sendern 4,5 Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit des neuen Tarifvertrags von einem Jahr. Die Arbeitgeber wollten zum Auftakt kein beziffertes Angebot vorlegen.

DJV-Verhandlungsführer Michael Klehm erwartet eine zeitnahe Fortsetzung der Verhandlungen, bei denen dann auch ein verhandlungsfähiges Angebot des TPR vorgelegt werden soll. "Sowohl die Leistungen der Journalisten im Privatfunk als auch die wirtschaftliche Lage der Sender lassen eine Erhöhung der Tarifgehälter wie vom DJV gefordert zu." Der DJV bleibt bei seiner Tarifforderung.




 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Eva Werner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

 

 


Termine

Di 21/08/18
DJV-Seminare, Betriebsräte Grundseminar für Betriebsräte
Do 13/09/18
Journalistenkalender, Webinar ... Das neue Datenschutzrecht für Journalisten
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr