Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema

Formularcenter

Nachdem Sie uns Ihre Angebotsanforderung übermittelt haben, erhalten Sie von uns eine entsprechende Beitrags- und Leistungsanalyse in einem extra für Sie eingerichteten Kundenportal.

Nun geht es ans Eingemachte – der Recherche Ihres Gesundheitszustandes.
Wir wollen den Vertrag wasserdicht machen. Als Versicherungsnehmer haben Sie die Pflicht, die gestellten Gesundheitsfragen wahrheitsgetreu und umfassend zu beantworten. Hier sollten wir daher sehr sorgfältig sein. Das ist aber gar nicht so schwer, wie es zunächst aussieht.

Nutzen Sie dazu unsere Musterbriefe! Sie erleichtern Ihnen deutlich die weitere Arbeit. Gesetzlich Krankenversicherte sollten auf jeden Fall die Kassenärztliche Vereinigung des Bundeslandes und vorsorglich auch die Krankenkasse anschreiben. Privat Krankenversicherte sollten ebenfalls Ihren Versicherer anschreiben und ihre Abrechnungen zumindest der letzten 5 Jahre, sofern noch vorhanden, einsehen. Auch den Hausarzt und/oder die Frauenärztin anzuschreiben, kann nicht verkehrt sein. Sie haben übrigens einen Rechtsanspruch auf Akteneinsicht!

ICD-Codes

Wenn Ihnen die Unterlagen vorliegen, werden Sie vermutlich mit sogenannten ICD-Codes (Abrechnungsschlüssel) konfrontiert. Hier erhalten Sie eine von uns gefertigte Übersicht der Codes mit Hinweisen, welchen Zusatzhinweise (Fragebögen, siehe unten) wir dann für die Risikovoranfrage benötigen. Diese Übersicht dürfte Ihnen die Arbeit deutlich erleichtern! Sie werden sehen, dass alles gar nicht soviel Zeit in Anspruch nimmt.

Unterlagen zur Risikovoranfrage

Wir benötigen auf jeden Fall folgendes ausgefüllt zurück:

  1. Gesundheitserklärungen der gewünschten Versicherungsunternehmen, bei denen wir eine Risikovoranfragen starten sollen.
  2. Fragebogen Beruf
  3. Zusatzblatt zu den Gesundheitsangaben: Hier fertigen Sie eine Übersicht Ihrer Krankenhistorie, idealerweise je gewünschtem Anbieter.
  4. Dateneinwilligungserklärung

Sehr hilfreich ist es, wenn Sie einzelne Vorerkrankungen besser beschreiben, damit der Risikoprüfer die Vorerkrankung besser versteht. Dies gilt auch bei speziellen Berufen und Hobbies. Dazu stellen wir Ihnen eine Vielzahl von Fragebögen als Hilfsmittel zur Verfügung.

Sie müssen diese Fragebögen/Selbstauskünfte natürlich nur dann ausfüllen, sofern sie in Ihrem Fall überhaupt zutreffend sind. In den Fragebögen/Selbstauskünften, die wir hier bereit stellen, wird bei den Gesundheitsfragen oftmals der abgefragte Zeitraum nicht befristet. In den Versicherungsanträgen oder Gesundheitsfragebögen der Unternehmen hingegen werden die Abfragen meist zeitlich befristet. Ihre Antworten sollten sich dann natürlich auch nur auf die abgefragten Zeiträume beziehen.

Fragebögen zu Vorerkrankungen/Beruf/Sport/Ausland

Die ausgefüllten Unterlagen laden Sie dann in Ihr Kundenportal hoch oder senden uns diese per Post zu.

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz