Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

DJV Blog

Besser Online 2021

Digital gedacht – digital gemacht

11.10.2021

Am Samstag fand "Besser Online" statt, die DJV-Tagung zum Online-Journalismus. Wegen Corona noch einmal komplett digital, passend zum Motto "Die Digital Denker:innen – Journalismus gemeinsam gestalten".

Keynote von Ingrid Brodnig. Screenshot: DJV.

So ein schöner Tag: Sogar das Wetter spielte mit, sodass der eine oder andere Teilnehmer seine persönliche Online-Konferenz mit einem Glas Wein auf der Terrasse veranstaltete. Und auch die Technik blieb bis auf kleine Ausnahmen stabil. So konnten die über 50 Referentinnen und Referenten in verschiedensten Workshops und Panels den etwa 360 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein überaus vielfältiges Programm bieten.

 

Direkt zum Start in den Tag machte Ingrid Brodnig mit ihrer Keynote "Einspruch! – Wie sich Journalist:innen gegen Desinformation wehren können" nicht nur nachdenklich bei diesem leider wichtigen Thema, sie zeigte darüber hinaus auch einfache, aber wirkungsvolle Techniken auf, um Desinformationen und Verschwörungserzählungen zu kontern – beispielsweise das "Truth Sandwich". Begrüßt wurden Brodnig sowie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Vorsitzenden des DJV-Bundesfachausschusses Online Ute Korinth. Das Thema Verschwörungserzählungen vertiefte Ingrid Brodnig später noch einmal im Panel zusammen mit Sebastian Leber und Lars Radau.

 

Das Programmangebot war so groß, dass man unter den vielen Highlights immer wieder die Qual der Wahl hatte. Besonders spannend und entsprechend gut besucht war das Panel mit der Virologin Melanie Brinkmann und dem Epidemiologen und SPD-Politiker Karl Lauterbach, die mit Moderatorin Ute Korinth zum Thema "Wissenschaft trifft Journalismus – Die Pandemie als Chance für zukunftsträchtige Zusammenarbeit" diskutierten. Digitale Themen, der Online-Journalismus und Betrachtungen zur Zukunft der Medien zogen sich natürlich als roter Faden durch die Veranstaltung. "Machen Influencer:innen Journalismus? Und brauchen Sie eine Gewerkschaft?" debattierten beispielsweise Influencerin Louisa Dellert, Journalist Daniel Bröckerhoff und Moderator Kilian Haller. Es wurde aber nicht nur diskutiert, in den meisten Panels und Workshops gab es auch immer wieder konkrete Empfehlungen, positive Beispiele und praktische Lösungen für die eigene Arbeit.

 

Zum Abschluss stellte Kabarettist Florian Schroeder dann die Frage "Ist Journalismus die neue Satire? – Reflexionen über eine unheimliche Nachbarschaft". Er stieg gleich mit einem Geständnis ein: Sein Berufswunsch sei es eigentlich immer gewesen, Journalist zu werden. Journalisten und Satiriker hätten vor allem gemeinsam, dass sie die Wirklichkeit verdichten sollten, ohne sie zu vereinfachen.

 

Vielen Dank an alle, die "Besser Online" auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben! Das komplette Programm sowie alle Referentinnen und Referenten sind auf der Seite www.besser-online.info zu finden. Die Aufzeichnungen der meisten Veranstaltungen werden in den nächsten Tagen auf dem YouTube-Kanal des DJV veröffentlicht.

 

Ein Kommentar von Paul Eschenhagen

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz