Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema
Dynamische Prozesse der öffentlichen Kommunikation.jpg

Dynamische Prozesse der öffentlichen Kommunikation ISBN 978-3-86962-404-4

Art.-Nr.: 2008

Philipp Müller / Stefan Geiß / Christian Schemer / Teresa K. Naab / Christina Peter (Hrsg.)
Dynamische Prozesse der öffentlichen Kommunikation.
Methodische Herausforderungen
Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft, 15
2019, 332 S., 35 Abb., 14 Tab., Broschur, 213 x 142 mm, dt./engl.

ab 1 29,50 € Inkl. 7,00% MwSt.
zzgl. Versandkosten
  • DHL
    ab 1 0,00 € Inkl. 0,00% MwSt.
    Lieferung innerhalb von drei Tagen.

      Beschreibung

      Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft, Band 15

      Öffentliche Kommunikation wird in der Kommunikationswissenschaft auf theoretischer Ebene stets in ihrer Prozesshaftigkeit konzeptualisiert. Die Forschung interessiert sich für die Entstehungsprozesse von Medieninhalten, die Selektions- und Verarbeitungsprozesse der Mediennutzer und Medienwirkungsprozesse auf Mikro- und Makroebene. Zudem gerät die prozessuale Veränderung der Medienumgebung zusehends selbst auf die Forschungsagenda. Insbesondere das Internet stellt eine hochgradig dynamische und adaptive Plattform der öffentlichen Kommunikation dar.

      Diesem theoretischen Interesse an der Prozesshaftigkeit öffentlicher Kommunikation und ihren dynamischen Zusammenhängen steht jedoch eine Reihe methodischer Herausforderungen gegenüber, wenn diese Prozesse empirisch erfasst werden sollen. Dies betrifft sowohl die Datenerhebung zu dynamischen Prozessen der öffentlichen Kommunikation als auch die spätere Analyse einmal erhobener Daten. Empirische Untersuchungen, die zu generalisierenden Schlüssen kommen möchten, sind dazu gezwungen, die Komplexität der Dynamiken in der sozialen Realität zu reduzieren, um diese fassbar zu machen. Damit geht jedoch stets die Gefahr einher, entscheidende Aspekte zu übersehen.

      Die im vorliegenden Band versammelten Beiträge widmen sich diesem Dilemma aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie beleuchten die Problematik in verschiedenen Anwendungsfeldern der öffentlichen Kommunikation von der Kommunikator- und Medieninhaltsforschung bis zur Rezeptions- und Wirkungsforschung. Die Beiträge liegen auf verschiedenen Stufen des Forschungsprozesses und befassen sich mit einer Vielzahl methodischer Ansätze wie der automatisierten Inhaltsanalyse, der Netzwerkanalyse oder der qualitativen Beobachtung. Sie eint die Suche nach innovativen Lösungen für ein gemeinsames Problem, nämlich die zunehmende Dynamik öffentlicher Kommunikationsprozesse adäquat abzubilden.

      Newsletter

      Cookie Einstellungen

      Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

      Anbieter:

      etracker GmbH

      Datenschutz