Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Bildjournalisten

Pressefreiheit

Bei Fernsehproduktionen dürfen nur sendereigene Beauftragte fotografieren

17.09.2020

Kein Zugang für externe Fotografinnen und Fotografen zu einer Produktion für das ZDF. Grund angeblich: "Corona". Gleichzeitig können aber zahlreiche Zuschauer bei der Produktion dabei sein. Das gilt offenbar bei "Willkommen bei Carmen Nebel", einer Live-Show im ZDF aus Riesa, an diesem Samstag, 19. September 2020.


In einem Schreiben des ZDF zu diesem Thema wird das wie folgt begründet: "Bei dieser Veranstaltung kann unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder eine sehr geringe Anzahl an Gästen vor Ort sein. Die wenigen verfügbaren Plätze sind momentan aber ausschließlich den Gästen vorbehalten, weshalb zurzeit leider keine (Foto)-Akkreditierungen vergeben werden. Das ZDF stellt Pressefotos eines eigens beauftragten Standfotografen zur Verfügung."


Über ihre Aussperrung sind frei fotografisch Tätige empört, denen der übliche Zugang zu Fotoaufnahmen bei der Fernsehproduktion verwehrt wurde. Branchenfotografen äußern inzwischen den Verdacht, dass unter dem Vorwand von "Corona-Risiken" versucht werde, die Bilderwelt in der Fernsehproduktion durch Beauftragte der Fernsehproduktionen monopolisieren zu lassen. Selbst von "Zensur" wird gesprochen. Gleichzeitig ziehen sie Parallelen zu anderen Bereichen der Berichterstattung, wo ebenfalls mit dem Argument "Corona" der Zugang zu Veranstaltungen aus ihrer Sicht ebenfalls allzu restriktiv gehandhabt wird.


Fraglich erscheint in jedem Falle, warum für die externe Fotografie ein "Null-Prinzip" gilt, während Gäste weiter, wenn auch in reduzierter Zahl, erscheinen dürfen. Der DJV hatte die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erst kürzlich dazu aufgefordert, bei der Produktion von Unterhaltungssendungen berichterstattende Journalisten in verantwortbarem Rahmen wieder zuzulassen.



MH

 

News-Übersicht für Bildjournalisten

Newsletter

Infos für freie Journalisten vom 4. Oktober 2013

04.10.13

Der neue Newsletter für Freie ist jetzt auch online

DJV-news 322

Gauck, Tarifrunde Zeitungen, Madsack, Leserreporter etc.

04.10.13

Mit Gauck für guten Journalismus | Tarifrunde Zeitungen am 9. Oktober in Berlin| Madsack will Zentralredaktion einführen | Protest gegen Bauer-Entlassungswelle | Berliner Verlag kündigt Haustarifvertrag | BILD setzt...

Jugendmedientage

Der DJV ist wieder vor Ort dabei

04.10.13

Es hat schon Tradition: Auch in diesem Jahr ist der DJV wieder Partner der Jugendmedientage, die diesmal vom 24. bis 27. Oktober in Berlin stattfinden. Am 25. Oktober berät der DJV den ganzen Tag angehende Journalisten auf der...

Bildvermarktung

Bildvertrieb mit Photopool - Video und Unterlagen jetzt im DJV-Intranet

02.10.13

Bilder direkt am Markt anbieten, das verspricht der Service von zwei Bildjournalisten, den derzeit rund 40 Kollegen nutzen

Bildjournalisten

ddp-images - DJV warnt vor übereilter Vertragsunterzeichnung

26.09.13

In der Ruhe liegt die (juristische) Kraft

Bildjournalisten

Bildvertrieb mit dem DJV-Bildportal - Aufzeichnung jetzt im Intranet

19.09.13

Komfortabler und kostenloser Download exklusiv für DJV-Mitglieder

journalist.de

Bilder des Monats

17.09.13

Die Bilder des Monats September gibt es aus der Lüneburger Heide. Dort stellt sich die Böhme-Zeitung gegen den Spartrend in deutschen Onlineredaktionen.

Markt

"Herausforderung Google" - Webinar der Europäischen Journalistenföderation

13.09.13

Google ist ein Content-Allesfresser und damit eine Gefahr für die Geschäftsmodelle freier Journalisten. Grund genug, sich einmal auf europäischer Ebene darüber zu unterhalten.

Bildermarkt

Bilder verkaufen mit FOTOFINDER - Aufzeichnung jetzt im DJV-Intranet

09.09.13

Das Webinar vom 6. September ist kostenlos abrufbar

News 271 bis 279 von 379
Newsletter

Cookie Einstellungen