Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Bildjournalisten

Frankreich

Wir sind kein Freiwild!

30.11.2020

Bei Protesten in Frankreich gegen das von der Regierung geplante Gesetz zur globalen Sicherheit wurde ein Pressefotograf schwer verletzt. Täter war vermutlich ein Polizist. Die Polizei macht anscheinend auf alles Jagd, was sich bewegt.

Verletzter Kollege: Wir werden genau hinsehen. Foto: Gabrielle Cezard AFP

Schockierende Bilder bewegen seit Tagen die Menschen in Frankreich. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie Polizisten einen Mann in dessen Wohnungstür brutal verprügeln. Zeitlich passt das Video zum geplanten Gesetz zur globalen Sicherheit, das die Befugnisse der Polizei, die in Frankreich eh schon weiter gesteckt sind als etwa in Deutschland, ausweiten soll. Dazu gehört das Verbot, Fotos und Videos von Polizisten zu machen und sie zu veröffentlichen. Das betrifft nicht nur Passanten mit Smartphones, sondern auch Journalisten, zu deren Aufgaben die Demo-Berichterstattung gehört. Eine krasse Einschränkung der Pressefreiheit, gegen die Journalisten und ihre Verbände Sturm laufen.

Am Wochenende entlud sich der Ärger über das neue Gesetz in mehreren Demonstrationen in Frankreich. Daran hatte auch die Inhaftrierung der Schläger in Uniform nichts geändert, die auf dem Video zu sehen waren. Als wollte die Polizei ihr Prügelimage aufs Neue unter Beweis stellen, wurde ein Pressefotograf durch einen Polizeiknüppel im Gesicht schwer verletzt. Immerhin kündigte die Polizei eine Untersuchung an.

Journalisten in Frankreich und in Deutschland werden genau hinsehen, was bei dieser Untersuchung herauskommt. Denn wir sind kein Freiwild, sondern müssen Bericht erstatten - auch und selbstverständlich über die Polizei, wenn sie Grenzen überschreitet. Und das hat sie in Frankreich zweifellos getan.

Ein Kommentar von Hendrik Zörner

 

News-Übersicht für Bildjournalisten

Knebelverträge

Film- und Fotoverbote für Journalisten: Die Reportage

12.09.12

Bei 3Sat ist jetzt der Bericht der "Kulturzeit" zu Knebelverträgen für Fotografen im Konzertbereich abrufbar.

photokina

DJV-Vorträge und Aktionen auf der photokina

12.09.12

Der DJV beteiligt sich - wie seit über 50 Jahren - mit einem Info-Stand und Vorträgen an der photokina.

Fotowettbewerb

Bayern: Pressefoto 2012 gesucht - neu: Nachwuchspreis

07.09.12

Jetzt mitmachen: Das Pressefoto des Jahres 2012 Zum ersten Mal schreibt der BJV auch einen Nachwuchspreis aus

Bildberichterstattung

Behinderung von Bildjournalisten durch Rettungskräfte - ZAPP-Bericht

06.09.12

Rettungskräfte, die Bildjournalisten bei der Arbeit behindern, - ein zunehmendes Problem

Bilddatenbanken

Downloadgebühren nach wie vor bei Springer AG einfordern

31.08.12

Der DJV rät Bildjournalisten weiterhin, nicht auf Downloadgebühren zu verzichten

journalist.de

Willst du sehen, wo es passiert ist?

14.08.12

Wenn Multimedia-Redaktionen ihre Leser mit in die Geschichte nehmen.

journalist.de

Des Art-Direktors Liebling

01.08.12

Von welchem Magazin können sich andere Redaktionen noch etwas abgucken? Der journalist hat sechs Art-Direktoren nach ihren Lieblingsheften gefragt.

journalist.de

Was der neue Art-Direktor mit dem Spiegel vorhat

31.07.12

Im Oktober fängt Uwe C. Beyer offiziell als neuer Art-Direktor beim Spiegel an – und er hat einiges vor.

Vergütungsregeln

Wie steht es eigentlich um die Schlichtung in Sachen Vergütungsregeln?

28.07.12

Faire Vergütungen für Bilder, war da eigentlich etwas? Ein Gesetz, jahrelange Verhandlungen, am Ende die Weigerung der Verleger, - und jetzt?

News 361 bis 369 von 379
Newsletter

Cookie Einstellungen