Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Pressemitteilungen

Reuters

3,5 Prozent mehr Einkommen

23.02.22

Um durchschnittlich 3,5 Prozent steigen die Einkommen der Journalistinnen und Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters in Deutschland.

Pressefreiheit in Europa

Mehr als 600 Verstöße

23.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband zeigt sich schockiert über die hohe Zahl an Verstößen gegen die Pressefreiheit in Europa im vergangenen Jahr.

Kriegsberichterstattung

Im Pressekodex regeln

22.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband regt eine Erweiterung des Pressekodex um das Thema Kriegsberichterstattung an.

Springer-Boni

Transparenz statt voller Taschen

18.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Vorstand des Axel-Springer-Konzerns zu einer Überprüfung der vorgesehenen Boni durch unabhängige Wirtschaftsexperten auf.

Zeitungen

Tarifabschluss zugestimmt

17.02.22

Der Gesamtvorstand des Deutschen Journalisten-Verbands hat als Große Tarifkommission am heutigen Vormittag einstimmig das mit den Zeitungsverlegern ausgehandelte Tarifergebnis angenommen.

Brief an Scholz

In Moskau für Medien einsetzen

14.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sich bei seinen anstehenden Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin für die deutschen Korrespondenten in Russland einzusetzen.

Zeitungstarif

3,5 Prozent plus Corona-Prämie

10.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband hat am heutigen Abend mit dem Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) einen Tarifabschluss für die Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen erzielt.

Nach FT-Bericht

Springer muss aufklären

08.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Vorstand des Axel Springer-Konzerns auf, die ganze Wahrheit über die Reichelt-Affäre offenzulegen.

Deutsche Welle

Schließung sofort zurücknehmen

03.02.22

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den russischen Präsidenten Wladimir Putin auf, das am heutigen Mittag ausgesprochene Sendeverbot für die Deutsche Welle in Russland sofort wieder aufzuheben.

Russland

DJV gegen Kriegsvokabular

03.02.22

Als „überzogen und absurd“ kritisiert der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands Frank Überall die Drohung des russischen Außenministeriums mit Vergeltungsmaßnahmen gegen deutsche Medien.

News 31 bis 40 von 620

Nutzungsrechte und Artikelinhalte für digitale Pressespiegel erhalten Sie über die PMG Presse-Monitor GmbH unter www.presse-monitor.de.

Newsletter

Cookie Einstellungen