Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Quo vadis öffentlich-rechtlicher Rundfunk?

1. DJV-Thementag am 27. Januar 2021

Nachdem Sachsen-Anhalt den Gesetzentwurf zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags zurückgezogen hat, kann die Erhöhung des Beitrags zum 1. Januar 2021 nicht in Kraft treten.

Die Konsequenzen sind nicht nur für die öffentlich-rechtlichen Sender fatal. Deren verfassungsrechtlich geschützter Anspruch auf eine bedarfsgerechte Finanzierung wird von interessierter Seite mit Argumenten negiert, die die Programmautonomie und Entwicklungsmöglichkeiten der Anstalten in ihrem Kernbestand betreffen.

Über die Auswirkungen, die dies für die Sender und das weitere Verfahren hat, wollen wir mit Prof. Dr. Heinz Fischer-Heidlberger, dem Vorsitzender der KEF, und Yvette Gerner, der Intendantin von Radio Bremen, sprechen. Im Anschluss soll verbandsintern weiter diskutiert werden, welche Position der DJV in Anbetracht der vermutlich weiter schwelenden Diskussion um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk einnehmen kann und soll.

Infos und Anmeldung

1. DJV-Thementag "Quo vadis öffentlich-rechtlicher Rundfunk?" am 27. Januar 2021 von 17-19 Uhr

Die Teilnahme an der Diskussion bei den DJV-Thementagen ist exklusiv für interessierte DJV-Mitglieder möglich. Nach der Anmeldung zum jeweiligen Thementag unten erhalten Sie rechtzeitig einen Link zur virtuellen Veranstaltung per E-Mail zugeschickt. Alle Nicht-Mitglieder und Interessierten können die Podiumsdiskussion auf dieser Seite im Livestream verfolgen.

  • Da wir die Anmeldung über "Xing-Events" durchführen, klicken Sie im Kasten bitte einmal auf "Inhalt anzeigen". Dann sehen Sie das Anmeldeformular zum Ausfüllen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

HZTKTZY-modules.xing-events.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Was sind die DJV-Thementage?

Wegen der besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Pandemie hat der Deutsche Journalisten-Verband den eigentlich für Anfang November geplanten Verbandstag 2020 abgesagt. Stattdessen wird es mehrere als Videokonferenzen durchgeführte Thementage geben. Diese Entscheidung fasste der DJV-Bundesvorstand einstimmig.

Die geplanten DJV-Thementage sollen sich unter anderem der Medienpolitik und dem Rundfunk widmen und durch eine Diskussionsrunde oder ein Impulsreferat eingeleitet werden. DJV Vorsitzender Frank Überall: „Das sind für uns Journalisten wie auch für die gesamte Gesellschaft wichtige Themen, über die diskutiert werden muss.“ Die Termine wie auch die Feinkonzeption der weiteren DJV-Thementage werden im Moment erarbeitet und hier veröffentlicht.


Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz