Deutscher Journalisten-Verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Mehr zum Thema

News für Personalräte

Alle Personalräte-News

Deutsche Welle

Tarifflucht verurteilt

08.07.21

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den Intendanten der Deutschen Welle auf, Pläne zur Auslagerung der ukrainischen Redaktion nach Kiew sofort zu stoppen.

Maaßen-Äußerungen

Die Farben des Winters

05.07.21

Anderthalb Tage vergingen, ehe eine Reaktion von Armin Laschet auf die Äußerungen von Hans-Georg Maaßen zu den angeblichen Kontakten der Tagesschau-Journalisten ins linksextreme Milieu durchsickerte.

ARD

Hände weg von Polit-Magazinen

29.06.21

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Intendanten der ARD-Anstalten auf, die Politmagazine der Sender unangetastet zu lassen.

ARD und ZDF

Personalkarussell dreht sich

28.06.21

Gleich mehrere Spitzenpositionen bei ARD und ZDF müssen über kurz oder lang neu besetzt werden. Die Spekulationen schießen ins Kraut.

Fall Eriksen

Wenn der Anstand Sendepause hat

14.06.21

Es sind Schockaugenblicke, die das ZDF am Samstag zeigt: Christian Eriksen kollabiert während der EM-Partie Dänemark-Finnland. Auch als zu sehen ist, dass der dänische Nationalspieler auf dem Fußballfeld reanimiert wird, stoppt...

Fall Eriksen

Aufklärung vom ZDF gefordert

12.06.21

Der Deutsche Journalisten-Verband verlangt vom Zweiten Deutschen Fernsehen Aufklärung darüber, dass die Reanimation des dänischen Fußballspielers Christian Eriksen am Nachmittag live übertragen wurde.

Sachsen-Anhalt

Genau hinsehen

07.06.21

Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt endete mit einer Stoppkarte für die AfD und deutlichen Zugewinnen für die CDU. Mögliche Gefahren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die Pressefreiheit sind damit nicht gebannt.

Strukturdebatte

ARD braucht Ost-Talkshow

02.06.21

Der Deutsche Journalisten-Verband sieht in dem Vorstoß mehrerer Politiker aus den neuen Bundesländern zu einer stärkeren Gewichtung des Ostens innerhalb der ARD einen ernst zu nehmenden Diskussionsansatz.

Streik bei Arte

Zu wenig zum Leben

26.05.21

Im Programm setzt der Kanal Arte auf Kultur, im eigenen Laden nicht. Freie Journalisten verdienen zu viel zum Sterben und zu wenig zum Leben. Das muss ein Ende haben. Deshalb wird heute bei arte gestreikt.

ARTE

Streik gegen Prekarisierung der Freien

26.05.21

Streik gegen prekäre Arbeitsbedingungen bei ARTE am Mittwoch, 26.05.2021: Die deutschen und französischen Gewerkschaften SNJ, DJV, Ver.di und Unsa und die Gesellschaft der Arte-Journalist*innen (SDJ) rufen zum Streik auf. In...

News 51 bis 60 von 443

Weitere Tipps für Rundfunker...

Newsletter

Cookie Einstellungen